Startseite » Allgemein » 10 Gefahren beim Rasenmähen und wie Sie diese vermeiden!
10 Gefahren beim Rasenmähen und wie Sie diese vermeiden!

10 Gefahren beim Rasenmähen und wie Sie diese vermeiden!

Wer seinen Rasen mäht, sollte auch für die Sicherheit sorgen, da der Umgang mit einem Rasenmäher zahlreiche Gefahren birgt. Da der Rasen jedem Hobbygärtner sehr viel bedeutet, wird er regelmäßig gepflegt, wozu natürlich auch die Nutzung des Rasenmähers gehört. Wie man das Rasenmähen sicher und ohne Verletzungen übersteht, schildert die folgende Checkliste. 

1. Die Zehen sollten immer mit festen Schuhen geschützt werden. Hierfür eignet sich auch ein spezieller Zehnenschutz.

2. Die Nutzung einer Schutzbrille mit zusätzlichem Seitenschutz verhindert, dass herumwirbelnde Steine die Augen verletzen können.

3. Beim Rasenmähen immer auf dicke Kleidung achten, vor allem die Hose sollte lang und dick sein.

4. Bereits vor dem Mähen sollte der Rasen von Steinen, Tannenzapfen, Ästen und anderen festen Gegenständen befreit werden, da diese das Messer beschädigen könnten, was zur Folge hätte, dass kleine, spitze Messerteile herum fliegen und zur Gefahr werden.

5. Falls die Rasenfläche ein Gefälle hat, muss quer zum Hang gearbeitet werden, um zu verhindern, dass der Rasenmäher eine Eigendynamik entwickelt.

6. Wird mit einem Elektrorasenmäher gearbeitet, darf dieser nicht über das Kabel fahren, da dieses durch die Sogwirkung leicht zerschnitten wird.

7. Wenn das Kabel doch durchtrennt wurde, sollte es der Hobbygärtner als Laie nicht selber flicken, er sollte dies einem Fachmann überlassen.

8. Wer mit einem Elektrorasenmäher den Rasen schneidet, sollte dies nicht bei Nässe oder feuchtem Wetter tun. Zudem sollte immer ein Stromkabel für den Außenbereich genutzt werden.

9. Wer bei einem Benzinrasenmäher Benzin einfüllt, sollte einen Stutzen verwenden und keinesfalls währenddessen rauchen.

10. Ein Benzinrasenmäher darf nur im Freien benutzt werden. Der Vergaser sollte stets richtig eingestellt sein. Der Luftfilter sollte öfter gereinigt werden und es darf nur benzolfreier Kraftstoff eingefüllt
werden, damit die Gesundheit nicht gefährdet ist.

Immer wieder verletzen sich Menschen, während der wärmeren Monate an einem Rasenmäher. Um die Gefahren zu minimieren, sollten alle Ratschläge genau befolgt werden. So kann man den gepflegten Rasen bei bester Gesundheit genießen. 

Nach oben scrollen