Startseite » Ratgeber » 10 Tipps zum Rasen lüften
10 Tipps zum Rasen lüften

10 Tipps zum Rasen lüften

Mit diesen Tipps atmet ihr Rasen auf

  • Der Rasen wird erst nach dem Vertikulieren gelüftet. Wie Sie den Rasen richtig vertikulieren, erfahren Sie ein einem anderen Ratgeber noch genauer.
  • Es gibt eine spezielle Lüftungsgabel, die helfen kann, den Rasen zu lüften. Wenn Sie sich mit dem Lüften des Rasens noch nicht auseinandergesetzt haben, können Sie auch auf motorisierte Geräte ausweichen. Diese Geräte nennen sich Rasenlüfter. Sie arbeiten mit röhrenförmigen Zylindern und pressen kleine Löcher in den Boden. Danach kann der Aushub optimal entfernt werden.
    Wenn Sie den Rasen nicht regelmäßig lüften oder vertikulieren, laufen Sie Gefahr, dass aus dem einstigen schönen grünen Teppich ein braun gefleckter Boden wird.
  • Verwenden Sie für kleine Flächen eine Lüftungsgabel. Für große Flächen empfiehlt es sich, einen motorisierten Rasenlüfter zu verwenden.Manuelles Vertikutiergerät
  • Das Lüften des Rasens ist für ihn wie ein Peeling. Die Pflanzen bekommen erst dadurch wieder ausreichend viel Luft und Sauerstoff, sodass auch der Wuchs wieder gefördert wird. Sie sollten daher auch Rasenflächen, die nicht betreten werden, hin und wieder lüften.
  • Durch regelmäßiges Lüften bleibt keine Staunässe durch den Regen auf dem Rasen liegen. Das Wasser kann besser abfließen und verhindert die Entstehung von Moos und Algen. Ist der Rasen erst einmal von Moos und Algen befallen, müssen Sie mit schwereren Geräten ans Werk gehen.
  • Sie müssen den Rasen nicht jedes Mal vor dem Lüften Vertikulieren. Sie können einmal Vertikulieren und zwei Mal folgend den Rasen nur Lüften. Das ist ausreichend um einen schönen gepflegten und immer grünen Rasen zu bekommen und zu erhalten.
  • Es gibt keine perfekte Jahreszeit, um dem Rasen Sauerstoff zukommen zu lassen. Zwei Mal im Jahr sollten Sie die Aktion allerdings schon einplanen. Wenn Sie es öfter hinbekommen, wird es der Rasen mit einem strahlenden Grün danken.
  • Sollte der Rasen zu viel Fett enthalten, können Sie mit der Zugabe von Sand gute Ergebnisse erreichen. Hierfür geben Sie vor dem Lüften oder Vertikutieren etwas Sand auf den Rasen, sodass er durch das Lüften gut eingearbeitet werden kann.
  • Nehmen Sie sich viel Zeit um den Rasen ausreichend gut zu lüften. Wenn Sie zu wenige Zeit haben, können Sie den Rasen auch in Teilstücken lüften.
  • Verwenden Sie immer ein gutes Werkzeug, um die zarten Grashalme nicht zu beschädigen. Mit minderwertigen Geräten könnten Sie dem Rasen mehr Schaden als ihm Nutzen.
Nach oben scrollen