Startseite » Marken » Alko » AL-KO 112430 BM 875 II Balkenmäher im Test

AL-KO 112430 BM 875 II Balkenmäher im Test

Balkenmäher von AL-KOWer den falschen Rasenmäher verwendet, verschwendet viel Zeit mit den oftmals aufwendigen Arbeiten. Mit einem handbetriebenen Spindelmäher wird die Bearbeitung von großen Flächen zur Qual, die viel Zeit kostet. Kleinere Rasenmäher, die mit einem Elektromotor ausgerüstet sind, versagen manchmal, wenn der Untergrund zu uneben ist. Größere Rasenmengen können mit diesen Handrasenmähern nicht bearbeitet werden. Stattdessen empfiehlt sich ein anderer Typ des Rasenmähers.

Viele Experten verweisen vollkommen zu Recht auf die Balkenrasenmäher, wenn es um ein Gerät ist, das größte Flächen in einem kurzen Zeitraum mähen kann. Die oftmals besonderes robusten Geräte eignen sich zumeist zum Mähen von großen Flächen. Sie können sogar wiesenhohes Gras schneiden. Daher werden die Balkenmäher nicht nur in großen Gärten, sondern auch in der Forst- und Landwirtschaft hergestellt.

Die Geräte werden von unterschiedlichen Herstellern produziert, die sich auf die Fertigung und den Vertrieb von Gartengeräten spezialisiert haben. Mit seinem 12430 BM 875 II Balkenmäher bietet das seit Anfang der siebziger Jahre aktive Unternehmen AL-KO einen kompakten Balkenmäher, der nicht nur für Rasenarbeiten genutzt werden kann.

Im Winter soll das Gerät sogar als Schneeräumer nutzbar sein.
Wir haben den Balkenmäher durch ausführliche Untersuchungen getestet. In diesem Bericht klären wir über die Ergebnisse auf.

>> Sicher & günstig für ab 799,99 Euro  auf Amazon bestellen!
4. Platz
Balkenmäher
1,7 (gut)
2/15
Preis:
Listenpreis:
Kundenbewertung:
ab EUR 799,99
EUR 799,99

3.7 von 5 Sternen
bei 3 Bewertungen

 

Jetzt auf Amazon ansehen!
Funktionsübersicht

  • bis zu einer Rasenfläche von 1000 m²
  • Gewicht: 54 kg
  • Schnittbreite: 87cm
  • Leistung: 2,5 kW

Zurück zur Vergleichstabelle
Balkenmäher im Vergleich 2017

Vorteile

  • hochwertige Verarbeitung
  • robustes Metallgehäuse
  • verständliche Bedienungsanleitung
  • hohe Sicherheit
  • ergonomische Handgriffe
  • für hohes Gras und kleines Buschwerk geeignet
  • kommt auch auf unebenem Terrain zurecht

Nachteile

  • Schnittbild unsauber
  • für große Flächen ungeeignet

Versand, Verpackung und Anleitung

Der AL-KO 12430 BM 875 II Balkenmäher wird über das Internet und den Fachhandel verkauft. Das Gerät wird unter anderem in Baumärkten offeriert. Hier ist es etwas teurer. Günstiger ist der Erwerb über einen Online-Shop. Dort kann das Produkt direkt über den Produzenten erworben werden.

Der Mäher, der zur Zeit rund 1.250 Euro kostet, wird nach der Bestellung direkt nach Hause geliefert.

Nach einigen Tagen übergab des Lieferunternehmen ein stabiles Paket, das relativ leicht ist. Schließlich wiegt die Umhüllung bei der Übergabe lediglich 61 Kilogramm. Im Innern befindet sich nicht nur das Gerät, sondern auch weitere Komponenten, die zunächst montiert werden müssen. Die Montage wird in der verständlichen Betriebsanleitung geschildert, die dem Produkt beiliegt.Benzin für Rasenmäher

Versierte Nutzer werden keine Mühe haben, wenn sie das 53 Kilogramm leichte Gerät montieren. Es vergeht zwar einige Zeit, doch dann befinden sich sämtliche Teile an dem vorgesehenen Nutzungsort. Wenn der 12430 BM 875 II Balkenmäher im Anschluss mit Benzin betankt ist, kann er sofort genutzt werden.

Daten und Fakten zum Mäher

Optisch kann der 80,5 Zentimeter lange Mäher durchaus überzeugen. Rote und silbergraue Metallelemente schützen den Motor und andere Komponenten. Sie wurden mit massivem Schrauben am eigentlichen Gerät befestigt.

An der Front des AL-KO 12430 BM 875 II befindet sich das scharfe Messerklingen, die gut verarbeitet wirken. An der Rückseite finden sich zwei große luftgefüllte Räder, die für sicheren Stand sorgen. Direkt hinter der Achse befindet sich der Antrieb, der das Gerät mit Energie versorgt.

Im Innern des rund 50 Zentimeter hohen AL-KO 12430 BM 875 II arbeitet ein Motor des renommierten amerikanischen Zulieferers Briggs & Stratton. Die leistungsstarken Motoren finden sich auch in anderen Geräten des Herstellers.Der in diesem Rasenmäher verbaute Antrieb des Typs 625 verfügt über einen Hubraum von 190 Zentimetern. Er erzeugt eine Leistung von 2,4 Kilowatt. So wird der Antrieb pro Minute auf 2.900 Umdrehungen beschleunigt.

Die durch den Benzinmotoren erzeugte Energie wird auf den Antrieb übertragen, der für die Bewegung des Gerätes sorgt.

So soll das Gerät auch auf unebenen Gelände gut kontrolliert werden können.
Wir haben nicht nur diese Funktion in unserem Praxistest überprüft. Alle Ergebnisse erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Bester Preis: statt EUR 799,99 jetzt für nur 799,99 Euro auf Amazon.de
% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung Versandfertig in 4 - 5 Werktagen

Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

Der Rasenmäher im Praxistest

Während des Mähens liegt der AL-KO 12430 BM 875 II gut in der Hand. Am Führungsholm befinden sich zwei ergonomische Handgriffe, die mit Kunststoff verkleidet wurde. Dank der griffigen Halterungen besteht keine Gefahr, dass der Nutzer abrutscht.

Der Holm lässt sich zudem an die Größe des Benutzers anpassen. Er kann in Sekunden in die gewünschte Höhe gebracht werden.

Aufgrund der ergonomischen Dämpfung des Holms lässt sich der Mäher sicher kontrollieren. Allerdings lässt sich der Steuerungshebel relativ schwer fassen. Sie bestehen aus Metall, das allerdings keine scharfen Kanten aufweist.Mähwerk von AL-KO

Dafür punktet der AL-KO 12430 BM 875 II mit seinem Kantenschutz. Bei der Nutzung besteht überhaupt keine Gefahr, wenn das Mäher an Mauern, Zäune oder andere Hindernisse stößt. So wird das wertvolle Messer des Balkenmähers gut geschützt. Die gehärteten Messer schneiden stetig durch Gras. Bei riesigen Flächen, die größer als eintausend Quadratmeter sind, gerät das Gerät an den Rande seiner Leistungsfähigkeit.

Hohe Gräser und wilde Blumen werden gut geschnitten, flacher Untergrund kann kaum bearbeitet werden. Oftmals bleiben Reste zurück, die das Gerät nicht erfasst hat.

Dank des relativ großen Messer kann die Maschine große Bahnen mähen. Der Mähbalken ist genau 87 Zentimeter lang. Die gemähten Bahnen sind nur geringfügig kleiner. Mit der Hilfe des Motoren können mittelgroße Flächen in einen annehmbaren Zeitraum gemäht werden. Die anschließende Wartung sollte zeitnah durchgeführt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Gartenhelfer geschädigt wird.

Kleines Gerät für mittelgroße Gärten

In mittelgroßen Gärten, die nur selten gemäht werden, ist der AL-KO 12430 BM 875 II tatsächlich eine Alternative, mit dem einfache Arbeiten durchgeführt werden können. Wer hohe Gräser und wilde Kräuter schneiden möchte, kann also durchaus zum AL-KO 12430 BM 875 II greifen. Allerdings gerät der Motor auf größeren Arealen schnell an den Rand seiner Leistungskraft. Oftmals bleiben Halme zurück, die zunächst nicht vom Mäher erfasst wurden.

Aus diesen Gründen reicht es für den AL-KO 12430 BM 875 II bei dieser Testreihe nur für den vierten Platz. Schließlich gibt es einige Mäher, die ansprechender funktionieren.

Balkenmäher jetzt auf Amazon ansehen!

Wer den falschen Rasenmäher verwendet, verschwendet viel Zeit mit den oftmals aufwendigen Arbeiten. Mit einem handbetriebenen Spindelmäher wird die Bearbeitung von großen Flächen zur Qual, die viel Zeit kostet. Kleinere Rasenmäher, die mit einem Elektromotor ausgerüstet sind, versagen manchmal, wenn der Untergrund zu uneben ist. Größere Rasenmengen können mit diesen Handrasenmähern nicht bearbeitet werden. Stattdessen …

Testergebnis

Verarbeitung
Handhabung & Komfort
Schnitt Ergebnis
Preis-/Leistung

4. Platz

Zusammenfassung : Bei kleineren Rasenflächen ist die Anschaffung des leichten AL-KO 12430 eine Überlegung wert.

77
Nach oben scrollen