Startseite » Ratgeber » Sollten die Schneidemesser des Rasenmähers geschärft werden?
Sollten die Schneidemesser des Rasenmähers geschärft werden?

Sollten die Schneidemesser des Rasenmähers geschärft werden?

Ein sauberer Schnitt und die richtige Höhe der Grashalme hängen besonders stark von der Schärfe der Schneidemesser im Rasenmäher ab. Messer sind, unabhängig vom Gerätetyp, immer im Einsatz und können daher auch schnell verschleißen, abnutzen, rissig oder stumpf werden. Das wirkt sich auch auf den Mähvorgang aus.

Hecht-548-SWE-ELEKTRO-Start-Benzin-RasenmaeherErkennen lassen sich stumpfe Messer u. a. daran, dass die Grashalme nicht mehr die gleichmäßige Länge aufweisen, nicht gerade geschnitten sind und an den Enden stark ausfransen.

Das Gras wird durch stumpfe Messer mehr gerissen, statt sauber geschnitten, ist dann auch in der ausgefransten Form anfälliger für Pilz- und Bakterienbefall, da die Halme einfach austrocknen.

Kein Motor kann die Leistung des Rasenmähers verbessern, die Messer müssen ausgetauscht oder nachgeschliffen werden.

Messer können selbst geschärft oder durch einen Fachmann geschleift werden. Wer selbst Hand anlegt, sollte sich der Risiken bewusst sein und alle Sicherheitsbedingungen beachten, damit es nicht zu unerwarteten Verletzungen kommt.

Das bringt in erster Linie mit sich, dass der Rasenmäher unter keinen Umständen anspringen oder gestartet werden kann. Beim Elektrorasenmäher wird das Stromkabel aus der Steckdose genommen, beim Akkurasenmäher wird der Akku entfernt und beim Benzinrasenmäher werden die Zündkerzen abgezogen.

WOLF-Garten-Benzinrasenmaeher-S-4200Um die Messer nun einzeln schärfen zu können, wird der gesamte Messerbalken ausgebaut. Das kann mit einem Ring-, Imbus- oder Zangenschlüssel geschehen. Der Benzinrasenmäher muss dafür meistens so gekippt werden, dass der Luftfilter nach oben zeigt. Das ist wichtig, damit kein Treibstoff aus dem Tank ausläuft.

Der Messerbalken wird am besten in einem Schraubstock fixiert und nun gefeilt und geschleift Der Schliff sollte sehr gleichmäßig erfolgen, Risse, Schrammen und Kerben können so beseitigt werden. Es ist günstiger, den Vorgang mechanisch vorzunehmen, statt auf Schleifgeräte zurückzugreifen, da so versehentlich zu viel Fläche abgetragen werden kann und die Messer dann ebenfalls nutzlos werden. Alle Messer sollten im Block die gleiche Schräge aufweisen und gegebenenfalls im Schliff korrigiert und an die anderen Messer angepasst werden. Ist diese Arbeit getan, kann der Messerblock wieder in den Rasenmäher eingesetzt werden.

Die Häufigkeit des Messerschleifens hängt von der Abnutzung und dem Einsatz des Rasenmähers ab. Auch die Rasenfläche in der Größe spielt eine Rolle, ebenfalls die Art des Bodens. Sind viele Steine, Wurzeln und Äste vorhanden, sind auch die Messer schneller abgenutzt. Etwas einwirken kann man auf die Schärfe der Messer, wenn die Höhe richtig eingestellt ist.

Es ist wichtig, dass die Messer nicht allzu tief in den Boden eindringen, da ansonsten nicht nur die Schnitthöhe zu gering wird, sondern auch der Wuchs von Moos und Unkraut gefördert wird.

Nach oben scrollen