Startseite » Rasendünger » Substral Rasendünger

Substral Rasendünger

Substral Rasen-Dünger m. Langzeitwirkung 375 m² - 7,5 kgDer Zweitplatzierte unter den Rasendünger Vergleichs-Testsiegern setzt seine Wirkung dank Poly-S-Technologie sehr dosiert frei.

Damit werden sowohl ein Stoßwachstum als auch ein Auswaschen des Stickstoffs verhindert. Auf diese Weise soll der Dünger über einen Zeitraum von bis zu 90 Tagen wirken.

Ob dieses Versprechen gehalten wird und welche Besonderheiten uns noch aufgefallen sind, erfahren Sie in unserem Produktbericht.

Vorab verraten wir Ihnen aber schon eines: Beim Rasendünger Test hat es der Substral Rasendünger auf den zweiten Platz geschafft. Deshalb vergeben wir hier sehr gern eine Kaufempfehlung!

>> Sicher & günstig für ab 23,90 Euro auf Amazon bestellen!
2. Platz
Rasendünger
1,3 (sehr gut)
11/16
Preis:
Listenpreis:
Kundenbewertung:
ab EUR 23,90
EUR 23,99

4.5 von 5 Sternen
bei 57 Bewertungen

 

Jetzt auf Amazon ansehen!
Funktionsübersicht

  • Marke: Substral
  • Produktgewicht: 7,5 Kg
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 8 Kg
  • Verpackungsart: Folienbeutel
  • Reichweite: 375 m²
  • Anwendungszeit: März bis August (empfohlen: März/April, Mai bis August)
  • Düngerwirkung: bis 90 Tage
  • Nährstoffgehalt: 23 % Stickstoff, 6 % Phosphat, 11 % Kaliumoxid; chloridarm
  • Umweltfreundlich
Zurück zur Vergleichstabelle
Rasendünger Test 2017

Vorteile

  • Nährstofflieferant: stärkt den Rasen und unterstützt das Wachstum
  • Sonnenschutz: kein Verbrennen des Rasens
  • Sofortwirkung: erste sichtbare Wirkung nach drei Wochen
  • Langzeitwirkung: gleichmäßige Düngerfreisetzung für zwei bis drei Monate
  • Granulat: für Streuwagen geeignet
  • Umweltfreundlich: chloridarm

Nachteile

  • Keine

Lieferung und Verpackung

Bei unserem Rasendünger Test hat sich die Anlieferung als zeitnah und zuverlässig erwiesen. Der angelieferte Karton hat ein Gewicht von gut 10 Kilogramm. Davon entfallen 7,5 Kilogramm auf den Dünger inklusive Verpackung. Diese besteht aus einem stabilen Folienbeutel. Sollten Sie zum Öffnen des Kartons ein Messer nutzen wollen, achten Sie darauf, den Beutel nicht zu beschädigen. Der Umfang des Pakets ist recht moderat, sodass sich das Paket über kurze Strecken gut transportieren lässt. Bei längeren Wegen ist natürlich ein Hilfsmittel wie ein Auto oder eine Schubkarre hilfreich.

Anwendung

Bei unserem Rasendünger Test haben wir uns natürlich auch über die Details der Anwendung informiert. Das Düngen mit dem Substral Rasendünger ist in dem Zeitraum vom beginnenden Frühjahr bis zum Spätsommer möglich. Optimal ist eine Streuung im März oder April. Mit dieser erhält das Gras die Nährstoffe, die es zum Wachsen benötigt. Vorher sollte der Boden sorgfältig von Blättern und Ähnlichem befreit werden, damit der Dünger direkt in den Boden gelangen kann. Aufgrund der Langzeitwirkung des Düngers hält die Wirkung je nach Art des Bodens für gut 90 Tage an. In der Zeit von Mai bis August sollten Sie noch ein- bis zweimal nachdüngen.

Als perfekte Dosis für den Substral Rasendünger gibt der Hersteller eine Menge von 20 g/m² an. Diese sollten Sie nach dem Mähen auf dem trockenen Rasen ausbringen. Sie können den Dünger entweder mit der Hand oder mit einem Streuwagenstreuen. Generell sind die Ergebnisse mit einem Streuwagen präziser. Es empfiehlt sich, die vom Hersteller vorgeschlagene Schrittgeschwindigkeit von 1 m/s einzuhalten, was in etwa einem großen Schritt pro Sekunde entspricht. Sobald der Dünger ausgebracht ist, müssen Sie die Fläche gründlich wässern. Auf diese Weise rieselt der Dünger in die Grasnarbe ein. Anschließend sollten Sie mindestens sieben Tage mit dem nächsten Schnitt warten, um den Dünger nicht aus dem Boden zu reißen.

Handhabung und Komfort

Substral Rasen-Dünger m. Langzeitwirkung 375 m² - 7,5 kgDer Substral Rasendünger besteht aus kleinen, zwei bis drei Millimeter großen Perlen. Bei diesen wird der Stickstoff von zwei Hüllen eingeschlossen: einer inneren aus Schwefel und einer äußeren aus einer biologisch abbaubaren Membran aus einem Polymer. Dank der sogenannten Poly-S-Technologie wird der Stickstoff verzögert freigesetzt. Auf diese Weise bewirkt die Düngergabe keinen plötzlichen Wachstumsschub, sondern ermöglicht die versprochene Langzeitwirkung.

Für das Ausbringen des Rasendüngers mit einem Streuwagen finden sich auf der Seite von Substral für verschiedene Modelle Angaben zu den jeweiligen Einstellungen. Diese haben wir im Rahmen unseres Rasendünger Tests für Sie zusammengefasst. Stellen Sie die verschiedenen Streuwagen von Substral wie folgt ein: HandyGreen Universal-Handstreuer auf 5, EvenGreen Universal-Kastenstreuwagen auf 4,5 und EasyGreen Universal-Schleuderstreuer auf 27. Bei den Modellen WE 250, WE 251 und WE 252 von WOLF-Garten wird die Einstellung 5 empfohlen. Bei Gardena 410, 415 und 425 nutzen Sie ebenfalls die Einstellung 5. Für den Gloria Streuboy SL 232 die Einstellung 4.

Allen, die einen nicht aufgeführten Streuwagen nutzen, können die Einstellung selbst ermitteln. Dazu empfiehlt der Hersteller folgende Vorgehensweise. Suchen Sie sich eine ebene Fläche, die sich zum Fegen eignet. Im Zweifel können Sie auch eine Plane verwenden. Markieren Sie eine Strecke von beispielsweise fünf Meter Länge und wählen Sie eine beliebige Einstellung aus. Positionieren Sie den Wagen zwei Meter vor der Bahn und bringen Sie den Dünger mit einer Schrittgeschwindigkeit von 1 m/s aus. Ermitteln Sie anschließend die relevante Streubreite und fegen Sie den in diesem Bereich verstreuten Dünger auf. Nachdem Sie die Menge gewogen haben, können Sie die pro Quadratmeter ausgebrachte Menge errechnen.

Beispiel: Bei einer Strecke von 5 Metern und einer Streubreite von 1,5 Metern düngen Sie eine Fläche von 5 m x 1,5 m = 7,5 m². Falls Sie auf dieser Fläche 150 g Dünger verbrauchen, entspricht dies einer Streumenge von 150 g/7,5 m² oder 20 g/m².

Bester Preis: statt EUR 23,99 jetzt für nur 23,90 Euro auf Amazon.de
0,09% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

Herstellertipps für die Rasenpflege

In unseren Rasendünger Test haben wir auch die Hinweise des Herstellers in Bezug auf die Rasenpflege für Sie zusammengefasst. Mithilfe dieser Informationen wird Ihnen Ihre Grünfläche auf jeden Fall Freude bereiten.

Mitte/Ende März wird der Rasen das erste Mal gedüngt und gut anderthalb Wochen später das erste Mal gemäht. Regelmäßiges Mähen fördert die Bestockung der Gräser und hemmt den Unkrautwuchs. Ein Verfilzen des Rasens verhindern Sie durch Vertikutieren, das Sie jedoch nur bei trockner Witterung durchführen sollten.

rasenAb Mai/Juni sollte der Rasen erneut gedüngt werden. Auch das Wässern spielt bei zunehmenden Temperaturen eine wichtige Rolle. Ratsam ist es, den Rasen ein- bis zweimal pro Woche großzügig mit 10 bis 20 L/m² zu wässern, anstatt täglich kleinere Mengen zu geben. So kann der Rasen tiefer wurzeln, was ihn auch robuster gegen gelegentliche Trockenperioden macht. Spätestens dann, wenn Ihr Rasen sich nach dem Betreten nicht mehr aufrichtet, benötigt er Wasser. Außerdem sollte der Rasen jetzt, wo er stark wächst, alle fünf bis sieben Tage gemäht werden.

Im Herbst sorgt eine weitere Düngergabe für ein Überwachsen eventueller Sommerschäden und kräftigt für den Winter. Anfallendes Laub sollte zur Verhinderung der Fäulnisbildung entfernt werden. Es kann unter Sträuchern als Quelle für Nährstoff und zum Schutz im Winter dienen. Bis Mitte Oktober sollte der Rasen ungefähr alle zehn Tage gemäht werden und beim letzten Schnitt eine Höhe von fünf bis sechs Zentimetern am Rasenmäher eingestellt werden. Den Winter übersteht der Rasen am besten unbetreten, da die Halme bei Frost brechen können.

Mehr Tipps finden Sie auf der Webseite des Unternehmens.

Zubehör im Test

Substral bietet unter den Anwendungsgebieten „Rasen“, „Garten“, „Erde“ und „Haus“ Dünger, Erde und Nährstoffe speziell auch für bestimmte Pflanzen und Gemüsearten an. In der Kategorie „Rasen“ finden sich neben verschiedenen Rasensorten und -dünger auch Streuhilfen.

  • Substral HandyGreen Universal-Handstreuer:
  • Substral EasyGreen Universal-Schleuderstreuer:
Der manuell betriebene Substral HandyGreen Universal-Handstreuer eignet sich hervorragend zum Einsatz auf kleinen Flächen. Unter Umständen kann es nach dem Einfüllen des Streuguts zu Schwierigkeiten beim Drehen der Kurbel kommen. In diesem Fall lohnt es sich, das Getriebe etwas nachzuölen. Spätestens danach werden Sie die individuelle Möglichkeit zum Dosieren schätzen lernen, mit der Sie auch kleinste Flächen bestreuen können. Im Winter ist die Ausgabe von Streusalz möglich. Für einen Preis von 14,47 Euro (UVP: 16,99 Euro) ist der Handstreuer aus unserer Sicht ein tolles Schnäppchen.
Bei unserem Rasendünger Test hat sich der Substral EasyGreen Universal-Schleuderstreuer als gute Streuhilfe von Dünger und Saatgut bei breiten und großen Rasenflächen erwiesen. Bei Flächen unter zwei Metern besteht die Gefahr, dass entweder angrenzende Flächen bestreut werden oder zu viel Streugut ausgebracht wird, hier raten wir von einem Kauf ab. Der Universalstreuer wird für 37,99 Euro angeboten (UVP: 45,99 Euro), was bei einem größeren Garten und in Hinblick auf die Tatsache, dass sich im Winter auch Streusalz ausbringen lässt, mehr als gerechtfertigt ist.

Unser Fazit

Bei unserem Rasendünger Test hat sich der Substral Rasendünger sowohl in Bezug auf die versprochene Kurzzeitwirkung als auch auf die lange Wirksamkeit als extrem zuverlässig erwiesen.

Das Gras wächst bei korrekter Anwendung des Saatguts kräftig und mit einem satten Grün. Dies und der tolle Service von Substral haben uns von dem Produkt vollkommen überzeugt.

Rasendünger jetzt auf Amazon ansehen!

Der Zweitplatzierte unter den Rasendünger Vergleichs-Testsiegern setzt seine Wirkung dank Poly-S-Technologie sehr dosiert frei. Damit werden sowohl ein Stoßwachstum als auch ein Auswaschen des Stickstoffs verhindert. Auf diese Weise soll der Dünger über einen Zeitraum von bis zu 90 Tagen wirken. Ob dieses Versprechen gehalten wird und welche Besonderheiten uns noch aufgefallen sind, erfahren Sie …

Testergebnis

Verarbeitung
Funktionen
Handhabung & Komfort
Preis-/ Leistung

2. Platz

Zusammenfassung : Beim Rasendünger Test hat es der Substral Rasendünger auf den zweiten Platz geschafft. Deshalb vergeben wir hier sehr gern eine Kaufempfehlung!

91
Nach oben scrollen