Startseite » Ratgeber » Vorteile von regelmäßigem Rasenmähen für Ihren Rasen
Vorteile von regelmäßigem Rasenmähen für Ihren Rasen

Vorteile von regelmäßigem Rasenmähen für Ihren Rasen

Es erscheint zwar widersprüchlich, jedoch erspart das regelmäßige Rasenmähen dauerhaft Arbeit und sorgt für einen schönen, gepflegten und gesunden Rasen. 

rasenmäher rotak vor seinem einsatzEinige Gartenbesitzer wissen noch nicht, dass das unregelmäßige Rasenmähen ihrem Rasen nicht gut bekommt. Unregelmäßiges Mähen ist dafür verantwortlich, dass die Halme zu lang sind und der ehemals schöne Rasen zu einer wilden Wiese wird.

Dazu kommt auch der Umstand, dass sich das Mähen immer schwieriger gestaltet, je höher der Rasen ist. Sobald der Rasen höher als 5 Zentimeter ist, haben viele Rasenmäher bereits ein Problem mit der Verrichtung ihrer Arbeit. Wer einen Handrasenmäher benutzt, muss bei einem hohen Rasen enorme Kräfte mobilisieren. Elektrische Rasenmäher geben oftmals einfach auf und bleiben stehen, wenn der Rasen zu hoch ist.

Ist der Rasen sogar 10 Zentimeter hoch, können Hand- und Elektrorasenmäher nicht mehr eingesetzt werden. Die Rasenmäher bleiben hängen, der Rasenschnitt setzt die Geräte zu und verklumpt. In diesem Fall kann nur noch ein Rasenmäher mit einem Benzinmotor gute Arbeit verrichten. Falls der Rasen zusätzlich auch noch feucht ist, wird es jedoch auch für einen leistungsstarken Rasenmäher schwer zufriedenstellend zu arbeiten.

Natürlich ist die Einstellung der Schnitthöhe ein wichtiger Aspekt, jedoch ist zu beachten, dass der Rasen dennoch ab der Schnittkante weiter wächst und die ansteigende Höhe nicht verhindert werden kann.

Besitzt der Rasenmäher nur einen kleinen Auffangkorb, so muss er bei einem hohen Rasen häufig entleert werden. Das führt zu einem höheren Aufwand und kostet zusätzlich unnötig viel Zeit. Es empfiehlt sich jedoch die Verwendung eines Auffangkorbes, damit das abgemähte Gras nicht auf der Rasenfläche liegen bleibt. Wird der Rasen jedoch längere Zeit nicht gemäht, ist der Rasenschnitt sehr hoch und der Auffangkorb nicht in der Lage den gesamten Rasenschnitt aufzufangen. Ein Teil wird also automatisch auf dem Rasen liegen bleiben.

Der restliche Rasenschnitt muss komplett von der Rasenfläche entfernt werden und darf nicht bis zum nächsten Mähen auf dem Rasen verbleiben. Er könnte nämlich dafür verantwortlich sein, dass das nächste Rasenmähen schwierig ausfällt. Zusätzlich könnte auch der Rasenmäher verklumpen. Regelmäßiges Rasenmähen verkürzt den Zeitaufwand erheblich. 

Wer seinen Rasen also nicht regelmäßig schneidet, benötigt viel mehr Zeit, wenn der Rasen wieder gemäht wird. Kommt es jedoch zum regelmäßigen Mähen, entfällt der hohe Zeitaufwand sofort.

Daher sollte der Rasen mindestens einmal pro Woche gemäht werden.

Natürlich spielt auch die Jahreszeit eine Rolle, denn während der Wintermonate muss der Rasen weniger häufig gemäht werden. Wenn der Rasen noch nicht besonders hoch ist, muss auch der Auffangkorb nicht geleert werden, denn meistens kommt man bereits mit einem Korb aus und spart so Zeit ein. Der Rasenschnitt bleibt nicht mehr auf der Fläche liegen, was zur Folge hat, dass das nächste Mähen weniger kompliziert ist.

Wird der Rasen regelmäßig geschnitten, kann er nicht mehr zu hoch wachsen, was zur Folge hat, dass man schon mit einem Elektrorasenmäher schnell die Arbeit wieder beenden kann. Einer unserer getesteten Benzinasenmäher verkürzt die Dauer zusätzlich, da er leistungsstärker ist als der Elektromäher.

Das wiederkehrende Rasenmähen ist noch für weitere Vorteile verantwortlich, denn die Rasenfläche wird aufgrund dessen schöner. Die Rasendecke erscheint geschlossen und wirkt gepflegter. Wer seinen Rasen regelmäßig mäht, verhindert auf Dauer auch das Auftreten von Unkraut und Moos.

Dennoch wird das regelmäßige Mähen oft vernachlässigt, was dazu führt, dass der Rasen ungesund und ungepflegt aussieht. Unkraut und andere Kräuter breiten sich schnell aus und verunstalten die ehemals schöne Rasenfläche. Das führt dazu, dass sich viele Gartenbesitzer über das Unkraut ärgern, weil sie sich stattdessen einen gepflegten Rasen ohne Unkraut in satter, grüner Farbe wünschen. Häufig wird der Rasen dann gedüngt, vertikutiert und gewässert, jedoch die wichtigste Behandlung einfach vergessen – das regelmäßige Rasenmähen.

Um den Rasen unkrautfrei zu halten, sollte er deshalb regelmäßig gemäht werden. Gerade zu feuchten und sonnigen Zeiten (Mai bis September) ist es oftmals sogar erforderlich den rasen bis zu dreimal pro Woche zu mähen. Es sollte niemals mehr als ein Drittel der vorhandenen Rasenlänge geschnitten werden. Da der Rasen im Frühling und Sommer 3 bis 6 Millimeter pro Tag wächst, muss er dementsprechend oft gemäht werden. Das häufige Mähen des Rasens zahlt sich aber dahingehend aus, dass das Mähen einfacher und schneller zu handhaben ist, als es bei vernachlässigtem Rasen der Fall ist. Je unregelmäßiger der Rasen gemäht wird, desto mehr Rasenschnitt fällt an und der Auffangbehälter muss gleich mehrere Male entleert werden. Der Rasen wächst nur noch unproportional und sieht nicht mehr schön und gepflegt aus.

Wird der Rasen jedoch regelmäßig gemäht, kann eine Rasenfläche von 100 Quadratmetern in nur 15 Minuten fertig gemäht sein. 

Das regelmäßige Rasenmähen ist deshalb so wichtig, weil der Rasen hierdurch neue Verzweigungen an der Wurzel bildet. Das bewirkt wiederum, dass die Grasnarbe dicht ist. Man vermeidet das Entstehen von unerwünschtem Unkraut, wozu Ehrenpreis, Gänseblümchen und Löwenzahn gehören. Denn durch das gesunde Wachstum verdrängt der Rasen die wilden Pflanzen. Wer seinen Rasen also nicht regelmäßig mäht, setzt ihn der Gefahr aus, dass sich das Unkraut über kurz oder lang auf der ganzen Rasenfläche verteilt. Deshalb ist es von großer Wichtigkeit den Rasen regelmäßig zu mähen, damit er kräftig und gleichmäßig wächst und mit sattem Grün das Auge des Gartenbesitzers erfreut. Damit hat Unkraut, wie Moos, keine Chance mehr, da die gesunden Grashalme keinen Platz für diese Gewächse machen. Der Rasen ist gesund und das Rasenmähen bereitet keine Mühe mehr.

Quellen:

http://www.tipps-und-ideen.de/gartentipps/regelmasiges-rasenmahen-erspart-viel-arbeit.html

http://www.haushalts-tipps24.de/regelmaessiges-rasenmaehen-hilft-gegen-unkraut-und-kraeuter

Nach oben scrollen