Home » Aufsitzmäher Ratgeber » 5 Tipps zur Pflege und Reinigung des Aufsitzmähers

5 Tipps zur Pflege und Reinigung des Aufsitzmähers

LawnBoss 4102-H - Tondeuse AutoportéeGrundsätzlich bedarf ein Aufsitzmäher auch einer entsprechenden Pflege.

Kümmern wir uns nicht darum, werden wir nicht lange Freude an dem Fahrzeug haben; es leistet gute Dienste, dafür sollten wir es rüsten. Die einzelnen Komponenten sind zwar hochwertig, werden aber durch die Inbetriebnahme entsprechend in Mitleidenschaft gezogen.

Der feuchte Naturboden und das Gras hinterlassen natürlich ihre Spuren. Einzelne Teile, wie beispielsweise die Messer, müssen nach einer gewissen Zeit geschärft und später auch mal ausgetauscht werden.

Es ist nicht anders als bei Küchengeräten. Stumpfe Messer reißen mehr als das sie schneiden. Das Mähbild ist somit nicht zufriedenstellend. Doch wie reinigen und pflegen wir unseren Aufsitzmäher?

Es gibt 5 einfache Tricks und Tipps

Tipp 1

FINGER WEG VON HOCHDRUCKREINIGERN!

Aufgrund des enorm harten Wasserstrahles schaden sie den einzelnen Bestandteilen mehr, als sie nützen.

Normales, fließendes Wasser – mehr braucht es nicht.

Wir spritzen mit einem herkömmlichen Gartenschlauch das gesamte Fahrzeug ab;

  • die Unterseite des Mähgehäuses
  • der Auswurfkanal und
  • die Fangbox

sollten besonders intensiv gereinigt werden!

Tipp 2

Letzte Reinigung/Wartung vor dem Überwintern wahrnehmen.

Damit das Fahrzeug auch nach dem verdienten „Winterschlaf“ wieder einwandfrei funktioniert und keine Startschwierigkeiten auftreten, sind einige kleine Vorkehrungen zu treffen, die ebenfalls mit der Reinigung und Pflege zu tun haben.

Die Unterseite des Mähgehäuses sollte mit einem pflegenden Ölspray abgesprüht werden, damit es geschmeidig bleibt. Das Spray haftet dabei wie ein Schutzfilm.

Die Batterie/das Akku sollte nochmal vollgeladen werden – im Frühjahr vor der ersten Inbetriebnahme sollten wir es dann erneut laden.

Den Benzinschlauch sollten wir komplett entleeren und auch den Vergaser leerfahren.

Das Fahrzeug selbst sollte zum Überwintern in einem trockenen Raum untergebracht werden.

Tipp 3

Auch die Motorwartung ist Teil unseres Reinigungsprogrammes.

Jeder Käufer eines Aufsitzmähers bekommt eine Betriebsanleitung an die Hand. Darin ist auch ein Wartungsplan enthalten;

  • 1. Luftfilter
  • 2. Zündkerzen und
  • 3. Öl

sollten wie beschrieben gewechselt werden.

Ähnlich verfahren wir auch bei den Schmiernippeln – im Wartungsplan ist genau beschrieben, wir intensiv diese geschmiert werden sollten.

  • 1. Luftfilter-Kontrolle;

Die Luftfilter sind seitlich unseres Aufsitzmähers angebracht. Wir entfernen die Schutzkappe und nehmen den Filter heraus. Beides ähnelt der Filtervorrichtung eines Staubsaugers und wird ebenso ausgewechselt. Liegt nur eine geringe Verschmutzung vor, genügt das Ausblasen des Filters. Danach können wir ihn wieder fachgerecht einsetzen. Bei starker Verschmutzung wechseln wir den Filter komplett aus.

Anschließend setzen wir die Schutzkappe wieder ein.

  • 2. Zündkerzen auswechseln;

Alte Zündkerzen herausdrehen und die neuen (auf das richtige Fabrikat achten!) richtig einschrauben.

  • 3. Ölwechsel;

Vor dem Ölwechsel stellen wir unseren Aufsitzmäher waagerecht hin. Anschließend lassen wir den Motor eine Weile laufen – dadurch fließt das Öl hinterher besser.

Nun nehmen wir die Motorhaube wie folgt ab;

  • Haube nach vorne kippen
  • Scheinwerferkontakte lösen
  • Haube zurück kippen und nach oben abnehmen.

Das Ablas-Ventil befindet sich auf der rechten Seite. Wir stellen einen Ölbehälter direkt unter das Ventil. Nun entfernen wir den Deckel des Ablas-Ventils und befestigen den Zapfschlauch.

Tipp: Zum Öffnen wird das Ventil eingeschoben, gegen den Uhrzeigersinn gedreht und herausgezogen. Jetzt können wir das Öl bis zur Vollmarkierung einfüllen – zwischendurch immer den Ölstand prüfen. Danach wird das Ventil wieder geschlossen; einschieben und im Uhrzeigersinn festdrehen.

Eine Anmerkung in Sachen Umweltschutz: Öl ist umweltschädigender Abfall und muss entsprechend gehandhabt werden! Wir sollten also grundsätzlich nur das Öl verwenden, das auch an den Motor unseres Aufsitzmähers angepasst wurde.

Tipp 4

Was ist bei einem unsauberen Mähbild zu tun?

Hierfür kann es viele Gründe geben;

LawnBoss 4102-H - Tondeuse Autoportée .Den Reifendruck kontrollieren; Die Vorderräder sollten einen Druck von 1 Bar (100kPa) haben und die Hinterräder 0,8 Bar (80kPa). Bei einem ungleichmäßigen Reifendruck neigt sich der Aufsitzmäher der Seite mit dem geringeren Reifendruck zu. Ist das Problem nach der Korrektur noch immer nicht behoben, kontrollieren wir, ob das Mähdeck beidseitig die gleiche Höhe hat.

Keilriemen entsprechend der Betriebsanleitung kontrollieren – auch er kann Schuld sein, wenn er falsch sitzt. Das Mähdeck kann ebenfalls falsch justiert sein – dank eingestellter Fotos lässt sich beides gut mit der Betriebsanleitung abgleichen!

Die Belüftungsfächer im Mähdeck sind häufig verstopft und tragen so zu mangelnden Ergebnissen bei. Das ist aber rasch behoben; das angesammelte Gras und den Unrat von der Unterseite des Mähdecks wegspülen (Gartenschlauch).

Verschlissene oder stumpfe Messer können keine scharfen Schnitte durchführen – diese sind entweder zu schärfen oder auszuwechseln. Hierfür sollten wir einen Fachmann aufsuchen! Es kann aber auch sein, dass wir mit zu hoher Geschwindigkeit mähen – diese einfach probeweise etwas drosseln.

Auch wenn der Antriebsrahmen falsch eingesetzt ist, führt das zu Problemen. Eventuell drehen sich die Messer während des Vorganges in die falsche Richtung. Verbogene Messer schneiden einseitig kürzer. Werden diese nicht rechtzeitig ausgewechselt, kann die Messerspindel Schaden nehmen und das könnte kostspielig werden.

Tipp 5

Nicht zu lange warten!

Bei der Pflege unseres Aufsitzmähers gilt; Vorsorgen ist besser als Nachsorgen!

Wir sollten regelmäßig die einzelnen Komponenten reinigen und auch für eine regelmäßige Wartung sorgen (Winterfest machen). Unser Geschirr reinigen wir ja auch regelmäßig und warten nicht damit, bis wir keine Teller mehr haben.

Ähnlich wie wir unseren Staubsaugerbeutel wechseln, müssen auch Fangkorb/Filter und Mähdeck konstant kontrolliert und gesäubert werden.

Ein Aufsitzmäher nimmt uns einiges an Arbeit ab – dafür sollten wir aber auch etwas tun!

Zurück zur Vergleichstabelle!

Check Also

Gardol Benzin Rasenmäher HONDA GCV160

Honda Hochgrasmäher

Wurden früher Wiesen und hohes Gras noch mit der Sense gemäht, sind heute dafür spezielle …