Home » Ratgeber » Black & Decker Rasenmäher

Black & Decker Rasenmäher

In der heutigen Zeit gehört „die Black & Decker“ in den Werkzeugkasten eines jeden Heimwerkers. Die Kurzfassung B&D ist das Markenzeichen der US-amerikanischen Stanley Black & Decker Corp. mit Firmensitz in New Britain im Bundesstaat Connecticut. Aus der Fusion von bis dahin zwei eigenständigen Firmen entstand im Jahr 1920 die heutige Weltfirma Black & Decker. Ende der 1950er-Jahre wurde eine deutsche Filiale, die Black & Decker GmbH mit Sitz in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf gegründet. Seitdem ging es auf allen Sektoren von Werkzeugen steil bergauf.

Regelrecht legendär ist die Black & Decker Bohrmaschine für Heim, Hobby und Handwerk. Heutzutage deckt die Marke B&D unter anderem den gefragten Bereich von Gartengeräten ab. Dazu gehören auch Rasenmäher mit unterschiedlichen Modellen. Der Produktbereich für Heim und Garten umfasst sowohl netz- als auch akkubetriebene Geräte und Werkzeuge.

Gartengeräte wie der Rasenmäher sind vorzugsweise für den Privathaushalt geeignet; also weniger für den professionell-gewerblichen Bereich. Für den Heimwerker liegt es nahe, bei der Überlegung zur Anschaffung eines Rasenmähers auch deswegen auf die Marke Black & Decker zurückzugreifen, weil sie meistens mit dem einen oder anderen Handwerksgerät schon präsent ist. Black & Decker feiert mittlerweile sein 60-jähriges Firmenjubiläum in Deutschland; ein Grund mehr, um sich einmal näher mit den Black & Decker Rasenmähern zu beschäftigen, sie zu testen und mit den Modellen der Mitbewerber zu vergleichen.

Das Unternehmen 

BLACK+DECKER Rasenmäher BEMW461BH-QSDie Bildcollage auf der Firmenhomepage blackanddecker.de zeigt ebenso interessant wie eindrucksvoll die Entwicklung des Unternehmens seit Beginn der 1910er-Jahre, also noch vor der Fusion zu dem heutigen Weltunternehmen. Aus der ersten kleinen mechanischen Werkstatt hat sich im Laufe eines Jahrhunderts ein Marktführer mit der Weltmarke Black & Decker entwickelt. Die B&D-Produkte werden hier in Deutschland sowohl im stationären Einzel- als auch im Onlinehandel vertrieben. Jeder Baumarkt, jeder Fachhändler der etwas auf sich hält, hat die Marke Black & Decker in seinem Sortiment. Dementsprechend dicht und professionell ist einerseits der Kunden- und andererseits der Wartungs- sowie Reparaturservice. Die Produktpalette reicht von A wie Akku, Akku-Bohrschrauber oder Akku-Rasenmäher bis Z wie Zubehör für Haushalt, Sägen, Bohren, Schleifen und Garten. Unter den Gartengeräten mit Rasentrimmer, mit Heckenschere, Ast- und Kettensäge, mit Laubsauger & Laubbläser sowie mit den B&D Garden Multi Tools sind die Rasenmäher von Black & Decker vielgefragt.

Sie beeindrucken den Gartenfreund mit ihrer Langlebigkeit, mit ihrer Robustheit sowie im Endeffekt mit der Tatsache, dass es sich um ein Produkt von Black & Decker handelt. Für viele ist das Markenzeichen gleichbedeutend mit dem Qualitätssiegel „Made in Germany“.

Die Produktpalette 

Das Produktangebot von Black & Decker umfasst rund anderthalb Dutzend elektrobetriebene Rasenmäher. An dieser Stelle muss der Begriff näher erläutert werden. Energielieferant ist der Strom. Beim Elektro-Rasenmäher, der auch als kabelgebunden bezeichnet wird, kommt der Strom aus der Dose und über das Elektrokabel während des Mähvorganges direkt bis hin zum Rasenmäher als dem Endgerät. Die zweite, neuere Variante ist der Akku-Rasenmäher. Er ist ebenfalls strombetrieben, jedoch kabelungebunden mit dem Akku als Stromspeicher. Auch im diesjährigen Produkttest wird deutlich, dass Black & Decker auf die dritte Variante, den Benzin-Rasenmäher bewusst verzichtet.

Der Elektro-Rasenmäher wird in mehreren Modellen mit unterschiedlichen Bezeichnungen angeboten. Im diesjährigen Produkttest waren vertreten der

Black+Decker 3-in-1 Akku-Rasenmäher

  • Easy Steer
  • LM 2000
  • Compact & Go Funktion
  • EXAX

Der Akku-Rasenmäher wird serienmäßig angeboten mit den Modellen

  • DUAVOLT mit und ohne Ladegerät
  • Autosense mit zwei Akkus
Alle Geräte wurden bei expertentest.de auch in diesem Jahr verglichen und getestet. Wie bei Black & Decker nicht anders zu erwarten, hielt jedes einzelne von ihnen das, was sich der Gartenfreund von B&D verspricht und was er anhand der letztjährigen Tests und Produktvergleiche auch gewohnt war.

Der Akkumäher Autosense kann nach dem Testergebnis mit den Akkumodellen anderer Hersteller und Marken locker mithalten. Er ist für eine mittlere bis große Rasenfläche bestens geeignet. Die Schnittbreite von knapp einem halben Meter wirkt sich positiv auf die Zahl der zu mähenden Rasenbahnen aus. Für die Schnitthöhen ab knapp 40 bis zu 100 Millimeter bietet das Gartengerät sieben Schnitttiefenstufen. Sie sind eingeteilt in die Einstellungen Single, Soft, Touch und Lever. Der Lithium Ionen Akku leistet 36 Volt bei einer Akkukapazität von zwei Ah. Zwei zur Grundausstattung gehörende Akkus sind im Produkttest eine wirkliche Seltenheit.

Mit knapp 100 Dezibel ist die Autosense im Vergleich zu anderen getesteten Akku-Rasenmähern relativ geräuschvoll, sprich laut.

Zu den absoluten Produktneuheiten gehört der kabelgebundene Elektromäher Modell Nr. BEMW471BH. Im Vergleich zu seinem Vorgängermodell ist an dieser Variante so manches neu und vieles verbessert. Zu den Highlights gehören die Leistungsstärke von 1.600 Watt, die Schnittbreite von knapp 40 Zentimetern und der Grasfangkorb mit seinem Volumen von 45 Litern. Überaus positiv ist der Geräuschpegel mit getesteten 82 Dezibel Schalldruck sowie mit 95 Dezibel Schallleistung. Auch das Gesamtgewicht von knapp 15 Kilogramm kann sich im Produktvergleich durchaus sehen lassen.

Black & Decker hat den Rasen in die drei Flächen groß, medium und klein aufgeteilt. Mit einem Filter wird auf blackanddecker.de direkt angezeigt, welche und wie viel der angebotenen Rasenmäher für welche Rasengröße empfohlen werden. Der Onlinebesucher sieht auch auf einen Blick, ob ihm Black & Decker dafür einen kabelgebundenen oder einen kabellosen Rasenmäher vorschlägt.

Die Besonderheiten

  • Die spezielle Black & Decker Egemax-Technologie macht es möglich, mit jedem dieser Rasenmäher direkt bis an die Rasenkante oder an eine Mauer heranzufahren und auch dort sauber zu mähen. Mit etwas Geschick und Routine lässt sich somit das ergänzende Rasentrimmen vermeiden. Das spart Zeit und auch Geld für den ansonsten zusätzlich notwendigen Rasentrimmer.
  • Die Autosense-Technologie ist eine Automatik, mit der abhängig von Wuchshöhe und Wuchsdichte des Rasens die dazu passende Leistung automatisch eingestellt wird. Wie das Wort automatisch ausdrückt, geschieht das von selbst, also ohne irgendein Hinzutun des Benutzers. Bei starken Gräsern steigert der Rasenmäher die Motordrehzahl, während sich bei dünnerem Gras die Leistung verringert. Das beeinflusst unmittelbar die Laufzeit, die sich automatisch verlängert oder verkürzt.
  • Eine Besonderheit ganz allgemein ist das dichte bundesweite Servicenetz von Black & Decker im Einzelhandel vor Ort. Der Kundenservice ist immer auch ein B&D-Markenservice. Im Gegensatz zu manch anderem Hersteller ist es letztendlich egal, wo der Black & Decker Rasenmäher gekauft worden ist. Black & Decker ist und bleibt Black & Decker!

Check Also

Traktor Aufsitzmäher AL-KO Powerline T 18-102 HD, Mulchfunktion

Efco Hochgrasmäher

Wenn es um hohes Gras, Gestrüpp oder einfach nur um das Heu machen geht sind …