Home » Manueller Vertikutierer Test 2018 • Die 10 besten Manueller Vertikutierer im Vergleich

Manueller Vertikutierer Test 2018 • Die 10 besten Manueller Vertikutierer im Vergleich

Gardena 3395-20 cs-Vertikutier-Boy, 32 cm breitEin Vertikutierer ist ein wichtiges Gerät für die Rasenpflege. Mit dem manuellen Vertikutierer ritzt man die Grasnarbe auf, sodass Moos, verfilzte Pflanzen und Unkraut sich leicht entfernen lassen. Da der mechanische Handvertikutierer ohne Strom und Benzin arbeitet, eignet er sich auch für den Schrebergarten ohne Stromanschluss. Allerdings können wir diese kleinen Vertikutiergeräte nur für kleinere Rasenflächen empfehlen, wenn wir die Ergebnisse unseres Tests der manuellen Vertikutierer näher betrachten.

Unser Test der manuellen Vertikutierer von 2018 weist auf die Funktionsweise und die Vorteile dieser praktischen Gartenhelfer hin. Gleichzeitig möchten wir die Wichtigkeit des gesunden Bodens in den Vordergrund rücken, denn nur wenn der Erdboden gut durchlüftet wird, haben die Grashalme genügend Wachstumskraft und erhalten alle Nährstoffe, die sie brauchen.

Die gepflegte Rasenfläche kann der Mittelpunkt eines kleinen Vorgartens sein oder sich an die Terrasse hinter dem Haus anschließen. Durch das Vertikutieren kommt es gar nicht erst zu Klee und Moos, denn je besser und dichter der Rasen wächst, desto schwerer haben es die ungewünschten Pflanzen. Deshalb lohnt es sich, mindestens zweimal im Jahr den Handvertikutierer zu aktivieren, um dem Rasen mehr Nährstoffe zuzuführen. Im Vergleich mit anderen Vertikutierern zeigen sich die charakteristischen Merkmale der manuellen Vertikutierer aus dem Test besonders deutlich.

 

Manueller Vertikutierer Bestenliste 2018

Letzte Aktualisierung am: 15.11.2018

 Mit dem GARDENA combisystem-Vertikutier-Boy entfernen Sie Moos, Rasenfilz und Unkraut aus Ihrem Rasen.Unser multi-star System lässt sich individuell an sämtliche Garten-, Teich- und Reinigungsarbeiten anpassen.Zum Entfernen von Rasenfilz und Moos von Rasenflächen.Easy-Rollrasenlüfter lässt Luft, Wasser und Nährstoffe.Gründliche Reinigung des Rasens von Moos und Rasenfilz.Genial, schnell und einfach Ihrem Rasen gutes tun.Zum Befreien des Rasens von Moos und Rasenfilz.Rasenlüfter eignet sich besonders für kleine Rasenflächen, Rechen für Flächen, welche nicht mit dem Elektrovertikutierer erreichbar sind.Verzinkte, mehrfarbige mit Doppelbezahnung.Ein praktischer und funktionaler Rollkultivator zum Beseitigen von Moos, Unkraut und Rasenfilz.

Gardena 3395-20 cs-Vertikutier-Boy

WOLF-Garten multi-star® Vertikutier-Roller UR-M3
 

Fiskars QuikFit™ Rasenlüfter,

FEMOR Rasenlüfter Vertikutierer

WOLF-Garten multi-star® Pendel-Vertikutierer UG-M 3
 

FUXTEC Rasenlüfter Vertikutierer

Gardena 3391-20 cs-Rasenlüfter

Xclou Garden Rasenlüfter 341224
 

2in1 Rasenlüfter

Rollkultivator Rasenlüfter Vertikutierer

 Bewertung1,11,21,41,51,71,82,02,22,32,5
MarkeGARDENAWOLF-GartenFiskarsFEMORWOLF-GartenFUXTECGARDENAXclouUnbekanntOEM
Produktabmessungen49,2 x 27,4 x 16,4 cmk.A.40 x 40 x 10 cm47 x 22 x 22 cm31 x 31 x 10,5 cm48,5 x 24 x 23 cm39 x 38 x 9 cm36 x 23,5 x 12,5 cm40 x 39 x 10 cmk.A.
Artikelgewicht12 Kg1,7 Kg961 g3,1 Kg939 g2,5 Kg940 g930 g898 gk.A.
Gewicht inkl. Verpackung12,5 Kg1,9 Kg998 g3,9 Kg1,1 Kg2,9 Kg962 g1,4 Kg939 gk.A.
Arbeitsbreite32 cm30 cm36,5 cm42 cm30 cm43 cm35 cm36 cm35 cm32 cm
MaterialStahl / KunststoffEmpfohlener Stiel ZM 17Gehärteter KarbonstahlStahl / KunststoffEmpfohlener Stiel ZM 17Stahl / KunststoffQualitätsstahl, Duroplast-beschichtetStahl verzinktStahl verzinkt / pulverbeschichtetEdelstahl
Zinken / Lüftungsmesser11 Zinken10 Zinken21 LüftermesserRasenrolle mit Durchmesser: 14,5 cm10 ZinkenRasenrolle mit Durchmesser: 15 cmGeprägte 11 Schneidzinken2 Seiten: 11 und 21 Zinken11 Lüftermesser / 21 Rechenmesser11 Edelstahlmesser
Zinkendistanzca. 3 cmca. 3 cmca. 1,8 cmk.A.ca. 3 cmk.A.ca. 3 cmca. 3,5 cm und 2 cm3,5 cm und 1,5 cmk.A.
Inkl. Stiel / GriffGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
Besonderheiten

  • Entfernt Moos, Rasenfilz und Unkraut
  • Verbessert die Luft-, Wasser- und Nährstoffaufnahme des Rasens
  • Spezialmesser mit Gleitrücken aus rostfreiem Edelstahl
  • Empfohlene combisystem-Stiellänge von 180 cm
  • Robuste Räder mit einem Spezialprofil

  • Gründliche Reinigung des Rasens von Moos und Rasenfilz
  • Pendelnd gelagerte Vertikutiermesser
  • Leicht laufende Räder
  • Komfortable Pflege mit System, vielseitig verwendbar
  • Made in Germany - 10 Jahre Garantie

  • Zum Entfernen von Rasenfilz und Moos von Rasenflächen
  • Zum gründlichen Reinigen des Rasens
  • Aus gehärtetem Karbonstahl
  • Mit dem Siegel “Sicherheit Geprüft” zertifiziert
  • Passt zu allen QuikFit Stielen

  • Easy-Rollrasenlüfter lässt Luft, Wasser und Nährstoffe
  • Durchmesser: 14,5 cm
  • Griff Gesamtlänge: 1m
  • Schnell und einfach zu montieren
  • Komplett mit 3 Stück Stahlrohrgriff

  • Gründliche Reinigung des Rasens von Moos und Rasenfilz
  • Pendelnd gelagerte Vertikutiermesser
  • Äußere Kanten besonders stabil, da extra gehärtet
  • Gehärtete Spezialmesser in Widerhakenform
  • Made in Germany - 10 Jahre Garantie

  • Genial, schnell und einfach
  • Erhöhen Sie die Wasserzufuhr
  • Versorgen die Rasenwurzeln mit mehr Sauerstoff
  • Verbessert die Nährstoffaufnahme
  • Made in Germany

  • Für das Zerkleinern von Erdschollen und zum Einebnen
  • Wackelfreie Verbindung
  • Stiellänge von 180 cm empfiehlt
  • Korrosionsgeschützt
  • Universell einsetzbar

  • Verzinkte, mehrfarbige mit Doppelbezahnung
  • Komfort: sehr stabil und robust
  • Verfügt über 2 verschiedene Seiten mit verschiedener Zinkenweite
  • Mit konischer Stieldülle
  • Für Stiele bis Ø 3 cm

  • 11 angeschliffene Lüftermesser zum Belüften des Rasens
  • 21 Rechenmesser zum Entfernen von Grünschnitt und Laub
  • Länge der Lüftungsmesser: ca. 5cm
  • Beidseitig
  • Länge der Messer: 5 cm und 6,5 cm

  • Ein praktischer und funktionaler Rollkultivator
  • Zum Beseitigen von Moos, Unkraut und Rasenfilz
  • Leichtgängige Räder
  • Stiel aus stabilem, hochwertigem Stahl
  • Stiellänge: ca. 140 cm
FarbeBlau / Orange / SchwarzRot / Schwarz / GelbSchwarz / OrangeGrünRot / SilberOrangeSchwarz / BlauSchwarzRot / SchwarzGrün / Schwarz
Funktionen
Komfort & Handhabung
Preis- / Leistung
ProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preis
ab 50,00 Euro ab 40,85 Euro ab 26,71 Euro - nicht verfügbar - ab 27,99 Euro ab 24,90 Euro ab 19,98 Euro ab 14,80 Euro - nicht verfügbar - - nicht verfügbar -
KaufenZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu Amazon

Was ist ein manueller Vertikutierer?

Bei den manuellen Vertikutierern aus unserem Test handelt es sich um Gartengeräte, die einzig und allein mit der Muskelkraft der Gärtner betrieben werden. Ein Motor ist also nicht vorhanden, sodass man auf Strom, Benzin oder einen Akku verzichten kann. Da das Vertikutieren mit dem Handgerät relativ anstrengend ist, sollte man den manuellen Vertikutierer allerdings nur für kleine Grünflächen einsetzen.Gardena 3395-20 cs-Vertikutier-Boy, 32 cm breit

Die verschiedenen Typen der manuellen Vertikutierer zeichnen sich durch eine gute Schnitttiefe aus. Einige Modelle sind leichtgängiger als andere, was unter anderem mit dem Eigengesicht der Geräte zusammenhängt.

Typisch für die manuellen Vertikutierer aus dem Test 2018 ist ihr leises Betriebsgeräusch. Zudem ist ein Großteil dieser Geräte sehr solide verarbeitet. Mit der durchdachten Konstruktion sind die Handvertikutierer problemlos zu manövrieren.

Im Allgemeinen setzen sich die manuell bedienbaren Vertikutierer aus einem abnehmbaren Stiel und einem robusten Kopfteil mit Vertikutiermessern zusammen. Es gibt zwei Hauptvarianten bei diesen Geräten: die Handvertikutierer mit Rädern und die Rechen-ähnlichen Geräte. Auf beide Modellarten möchten wir in einem späteren Kapitel genauer eingehen. Spezielle Hilfsmittel, um die manuellen Vertikutierer über die Rasenfläche zu ziehen, kommen nicht zum Einsatz.

Wir haben uns nicht vorgenommen, einen Vergleichssieger der manuellen Vertikutierer zu präsentieren, sondern wir möchten den Käufern lediglich den nötigen Input für eine Kaufentscheidung zur Verfügung stellen.

In diesem Zusammenhang empfehlen wir diese umweltfreundlichen Handgeräte vorzugsweise für kleine Gärten. Die manuellen Vertikutierer brauchen keinen Sprint und auch keine andere Energiequelle. Besonders beliebt sind sie wegen ihres leisen Betriebs, der auch eine Nutzung am Sonntag erlaubt.

Wie funktioniert ein manueller Vertikutierer?

Um die Funktionsweise des manuellen Vertikutierers zu erklären, müssen wir bei der richtigen Nährstoffversorgung des Gartens ansetzen.

Fiskars QuikFit™ Rasenlüfter, Schwarz&OrangeEin Rasen braucht Sauerstoff, der ebenso wie die Nährstoffe aus dem Boden kommt. Wenn sich der Erdboden verfestigt hat und störende Unkräuter die Nährstoffzufuhr einschränkt, dann ist die Zeit zum Vertikutieren gekommen. Mit einem der zuverlässigen manuellen Vertikutierer aus unserem Test ist es möglich, die Rasenfläche wieder zu mehr Wachstum anzuregen.

Im Allgemeinen findet dieses Vertikutieren einmal im Frühling und ein zweites Mal im Herbst statt. Bei dem manuellen Vertikutierer ist allerdings auch ein dritter und sogar vierter Durchgang möglich, je nachdem, wie großen Wert man auf die perfekte Rasenqualität legt.

Die manuellen Vertikutierer funktionieren im Gegensatz zu den Benzin- und Elektro-Vertikutierern ohne Motor. Stattdessen schiebt oder zieht man sie nur mit der eigenen Kraft über den Rasen.

Es ist wichtig, den Vertikutierer gleichmäßig zu bewegen und auch den Druck auf den Boden konstant zu halten, damit der Rasen beim Auflockern des Bodens nicht beschädigt wird.

Für ein gutes Ergebnis beim Vertikutieren von Hand braucht man also etwas Feingefühl und Übung.

Wer braucht einen manuellen Vertikutierer?

Das gesunde Aussehen einer Rasenfläche hängt von der richtigen und regelmäßigen Pflege ab. Auch wenn Gras relativ einfach gesät werden kann und alleine wächst, gehören das Bewässern, das Düngen, das Rasenmähen, Trimmen und Vertikutieren ebenfalls zu den wichtigsten Aufgaben, die nicht unterschätzt werden sollten. Nur so kann der Rasen sein sattes Grün dauerhaft erhalten und sieht dann auch wunschgemäß gepflegt aus. Wird der Rasen dagegen sich selbst überlassen, wuchert er schnell aus, bildet Moos und Unkraut oder verteilt die Nährstoffaufnahme ungünstig, so dass auch löchrige Stellen entstehen oder Gras austrocknet.

Genauso spielt im Test die Bodenqualität eine Rolle und kann durch einige Tricks verbessert werden. Dafür muss niemand zum Profi werden oder sich mehr Arbeit auflasten als notwendig ist. Auch sind für die Bodenbearbeitung keine teuren Geräte nötig, um für den Rasen die Sauerstoff-, Licht- und Nährstoffaufnahme zu gewährleisten.
Der Erdboden sollte einfach von Zeit zu Zeit aufgelockert und so besser durchlüftet werden, damit der Rasen seine Wachstumskraft entfaltet und natürlich beibehält. Verwendet werden manuelle oder elektrische Vertikutierer. Sehr anstrengend ist das Vertikutieren von Hand und mit einem Rechen oder Federbesen. Letzteres benötigt einen häufigeren Einsatz, während ein Vertikutierer meistens im Frühjahr und Herbst verwendet wird, wenn zuvor gemäht wurde.

FUXTEC-Rasenluefter-AerifiziergeraetBeim Vertikutieren wird der Boden im Test bearbeitet und die Grasnarbe leicht aufgerissen. Das gestattet das Entfernen von unerwünschten Pflanzen, Verfilzungen, Unkraut und Moos. Eine so bearbeitete Rasenfläche wird dichter, wodurch das Nachwachsen anderer Pflanzen schwieriger wird, das natürlich gepflegte Bild des Rasens im Test erhalten bleibt.
Vertikutiert wird im Test etwa zweimal im Jahr oder von Hand kontinuierlich, was natürlich einen großen Aufwand mit sich bringt. Die Zwischenlösung ist ein manueller Vertikutierer, der gerade auf kleineren Grünflächen eine gute Alternative zum elektrischen Gerät bildet. Er benötigt keinen Motor, kein Benzin und keinen Strom, kann dabei dennoch eine sehr gute Schnitttiefe erreichen.

Der manuelle Vertikutierer wird mit Muskelkraft vorangeschoben, besteht aus einem Griff und einem rotierenden Messerwerk mit zusätzlichen Zinken, das mit zwei Rädern oder durch eine stabile Walze über die Rasenfläche gezogen wird. Solche Modelle sind gerade für umweltbewusste Menschen eine Bereicherung, ebenfalls für eine ruhige Umgebung bestens geeignet, Da manuelle Vertikutierer im Test keinen Lärm verursachen, sondern fast geräuschlos über den Rasen geführt werden können. Ruhezeiten oder die Arbeit am Sonntag stellen daher dann auch kein Problem dar.

Mit dem manuellen Vertikutierer kann der Erdboden einfach wieder aufgelockert werden, damit der Rasen den benötigten Sauerstoff und andere Nährstoffe erhält. Verfestigt sich der Grund, ist die Nährstoffzufuhr reduziert, der Boden kann nicht mehr richtig atmen. Die Folge ist ein Auswuchern der unerwünschten Pflanzen oder die Bildung von Löchern in der Rasenfläche.

Das Gerät wird gleichmäßig über den Rasen gezogen, dabei mit Kraft auf dem Boden gehalten. Hier ist etwas mehr Aufmerksamkeit und Sorgfalt notwendig, damit die Messer nicht zu tief in den Boden eindringen, da dadurch die Grasnarbe schnell beschädigt werden kann.

Mit dem manuellen Vertikutierer erhält man ein Gerät, das schnell verstaut oder für den Betrieb bereit gemacht werden kann, auch einen sehr flexiblen Einsatz gestattet, da ein Stromanschluss nicht notwendig ist. Der manuelle Vertikutierer bringt keine Folgekosten mit und ist auch als Gerät beim Kauf günstiger als elektrische Modelle. Die Reinigung ist mit wenig Aufwand verbunden, Messwerk und Zinken sind rostfrei und benötigen kaum eine Wartung. Die Bedienung ist sehr simpel und damit auch für unerfahrene Personen praktisch. Dennoch ist etwas Feingefühl notwendig, da die Bodentiefe nicht automatisch festgelegt werden kann.

Vorteilhaft sind manuelle Vertikutierer mit einem etwas höheren Gewicht, die dann beim Vertikutieren und bei der Bodenbearbeitung nicht zusätzlich heruntergedrückt werden müssen, so dass auch weniger Kraftaufwand notwendig ist. Bei einem leichteren Modell ist es ratsam, zusätzliche Gewichte zu verwenden, die das Gerät stabilisieren und den Druckausgleich fördern. So ist das Öffnen der Rasenbodenfläche leichter möglich. Die Zinken reißen dabei kleine Löcher in die Erdfläche. Danach kann ganz normal nachgesät, gedüngt oder der Rasen gekalkt werden.

WOLF-Garten multi-star® Pendel-Vertikutierer UG-M 3; 3549000Manuelle Vertikutierer sind etwas bessere Handgeräte und daher für kleinere und mittelgroße Rasenflächen geeignet. Sie besitzen keinen Auffangkorb, sondern sind nur für die Bodenbelüftung gedacht und werden mit eigener Muskelkraft gezogen. Weniger gut sind Rasenflächen, die uneben sind und das Manövrierverhalten erschweren. Dagegen sind Handgeräte dieser Art besonders für schwer zugängliche Bereiche eine hervorragende Wahl, können viel direkter zum Einsatz kommen. Auch durch das fehlende Stromkabel gestatten manuelle Vertikutierer mehr Bewegungsspielraum.

Da das Vertikutieren etwa zweimal im Jahr stattfindet und von der Bodenbeschaffenheit und Größe der Rasenfläche abhängt, lohnt das manuelle Gerät im Test in der Anschaffung für eine umweltbewusste Pflege fast immer, auch wenn der Arbeitsaufwand etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt, dafür besser an die Bedingungen angepasst werden kann. Der Rasen benötigt immer eine Erholungszeit, kann nach dem Vertikutieren und Düngen ordentlich nachwachsen. Vertikutiert werden sollte nicht, wenn der Rasen erst frisch gepflanzt ist. Hier muss der Boden erst im nächsten Jahr bearbeitet werden. Ebenso müssen die Wetterbedingungen im Auge behalten werden, damit der Boden relativ trocken ist und die Rasenfläche schnell nachwachsen kann, was bei Temperaturen um die 10 bis 15 Grad besonders gut möglich ist. Bei einer nassen Rasenfläche sollte auf das Vertikutieren verzichtet werden, da ansonsten Gefahr besteht, auch gesunde Grashalme herauszureißen. Dazu ist der Reinigungsaufwand danach wesentlich größer.

Manuelle Vertikutierer gibt es in verschiedenen Ausführungen, so dass eine bessere Anpassung an die gegebenen Verhältnisse möglich ist. Wenig Aufwand ermöglichen Handgeräte mit langem Stiel und Griff, die einfach über den Rasen gezogen werden, dabei entweder das Messerwerk direkt oder die Messerwalze und zwei Räder im Test bewegt werden. Praktisch sind auch manuelle Miniatur-Vertikutierer, die in sehr schwer zugänglichen Bereichen direkt zum Einsatz kommen können.

Motorbetriebene Vertikutierer bieten im Test und Vergleich zwar den höheren Komfort, auf längere Sicht gesehen ist der manuelle Vertikutierer jedoch praktischer und völlig ausreichend, wenn die Rasenfläche nicht allzu groß ausfällt. Die Häufigkeit des Vertikutierens hält sich in Grenzen, die Anschaffung teurer Modelle ist nicht zwingend notwendig. Dazu ist die Rasenbearbeitung bei handbetriebenen Modellen besser zu überschauen und anpassbarer, da manuelle Vertikutierer in der Regel weniger Gras herausreißen als die motorisierten Geräte und so den Rasen mehr schonen. Sinnvoll ist der Einsatz dann bei empfindlicheren Pflanzen, Sträuchern und Baumwurzeln. Die Geschwindigkeit der Messerbewegung kann kontrolliert werden.
Genauso ist der Aufwand beim Düngen oder Neupflanzen geringer, wird ein manuelles Modell verwendet.

Die Rückstände nach dem Vertikutieren sind überschaubar. Die entstandenen Haufen können leicht zusammengekehrt werden, so dass hier ein guter Ausgleich zu dem fehlenden Auffangkorb gegeben ist. Sehr angenehm ist die Bearbeitung bei Grenzabschnitten und eingelassenen Gehwegen. Der manuelle Vertikutierer kann hier leichter geführt werden und richtet auch keinen Schaden an, wenn er über Hindernisse hinwegrollt
.

Was muss ein manueller Vertikutierer können?

Manuelle Vertikutierer bieten den Vorteil der schonenden Rasen- und Bodenbearbeitung und ermöglichen so die Verbesserung des Bodenklimas auf Dauer. Kommen sie regelmäßig zweimal im Jahr zu der entsprechenden Jahreszeit zum Einsatz, werden die Wetterbedingungen und die Bodenbeschaffenheit berücksichtigt, kann sich die Nutzung solcher Modelle lohnen. Sie lockern nicht nur den Boden auf, sondern gestatten auch die Entfernung von Wurzeln, Moos und Unkraut. Selbst dick mit Moos und Wurzeln bewachsene Flächen können direkt bearbeitet werden. Das erspart dann auch den Einsatz chemischer Unkrautvernichter, die den Boden und Rasen stark belasten und angreifen können.

Ein manueller Vertikutierer ist zwar preisgünstiger im Handel erhältlich als die elektrischen Geräte, sollte aber dennoch eine gute Qualität und robuste Bauweise mitbringen, damit das Modell vielseitig eingesetzt werden kann und lange haltbar ist. Handelt es sich um einen Vertikutierer mit langem Griff und Messerwerk, sollten die Materialien Stabilität und Rostfreiheit gewährleisten, die Verarbeitung gut und die Einzelteile sicher und fest verschraubt sein. Viele Modelle besitzen einen Griff, der entweder konisch oder v-förmig befestigt wird. Entscheidend ist eine rückenschonende Benutzung des manuellen Vertikutierers, die auch den Kraftaufwand reduziert oder gestattet, die Bodentiefe durch Druckausübung zu bestimmen.

AL-KO Spindelmäher Soft TouchEntscheidend für einen guten manuellen Vertikutierer ist vor allen Dingen das Messerwerk. Dieses trägt dazu bei, wie leicht und wie effizient der Boden bearbeitet werden kann. Praktisch sind Edelstahlmesser und zusätzliche Zinken, die den Boden in einer bestimmten Tiefe aufreißen und lockern. Dabei sollten sich die Messer auch bei härterem Boden nicht verformen und ihre Schärfe beibehalten. Die Schnittbreite sollte etwa 30 Zentimeter betragen, wobei manuelle Vertikutierer keine Möglichkeit besitzen, die Tiefe und Höhe anpassen und einstellen zu können. Die Bearbeitung des Bodens und das Eindringen des Messerwerks hängen von der Muskelkraft und dem Gewicht des Vertikutierers ab. Ein schwereres Modell bringt im Test deutliche Vorteile für die Kraftreduzierung mit, sollte aber dennoch im Test und Vergleich einfach gezogen werden können.

Manuelle Vertikutierer ermöglichen eine größere Sorgfalt und eine gründlichere Bodenauflockerung als die elektrischen Modelle. Der Nutzer ist näher am Geschehen, hat auch Einfluss auf die Bewegung und Richtung des Geräts. Daher sollte ein Modell gewählt werden, das in der Größe und Bedienung an die Umgebung angepasst ist. Hier unterscheiden sich häufig die Arbeitsbreiten der Vertikutierer, die zwischen 25 und 45 Zentimeter liegen. Auch gibt es Geräte mit oder ohne Rollen, wobei Vertikutierer mit Rollen weniger tief in den Boden eindringen, das Wurzelwerk schonen und leichter geführt werden können, Modelle mit integrierter Walze und Schneidwerk mehr Kraftaufwand benötigen, dagegen die Fläche im Gesamten erfassen.

Ein stabiler und ergonomischer Griff ist immer von Vorteil, gerade auch, weil der Vertikutierer mit Muskelkraft bewegt wird. Der Griff ist mit einer Stange verbunden, die ruhig etwas dicker ausfallen kann, ebenfalls wie das Messer-, Walzen- und Zinkenwerk aus hochwertigen und langlebigen Materialien bestehen sollte. Es gibt Griffe und Stangen aus Edelstahl, Kunststoff und Holz. An diese sollte das Rechen oder die Schneidwalze gut und sicher befestigt werden können.

Auch unterscheiden sich manuelle Vertikutierer in der Länge des Stiels. Handgeräte sind mit einem kurzen Stiel ausgestattet, die ein direkteres Erreichen bestimmter Bereiche erlauben, allerdings auch bei längerer Verwendung ordentlich in die Knochen gehen. Ein langer Stiel dagegen kann in aufrechter Position geführt werden und schont den Rücken.

Die Achse, die Arbeitsbreite und die Anzahl der Messer und Zinken bestimmen bei einem guten manuellen Vertikutierer den eigentlichen Arbeitsaufwand und natürlich das Ergebnis selbst. Vorteilhaft sind enger stehende Zinken und Messer, die besonders scharf sind. Genauso gibt es auch Vertikutierer als Rechen, die über zwei verschiedene Zinkenleistungen verfügen und eine grobe und feine Bearbeitung gestatten. Damit ein manueller Vertikutierer lange hält, sollte das Messerwerk ausgetauscht oder gegebenenfalls geschärft werden können. Je stumpfer die Zacken und Messer werden, desto mehr Kraft ist beim Schieben notwendig und desto mehr Gras wird ausgerupft. Beim Vertikutieren wird der Rasen allgemein stärker in Anspruch genommen und sollte schonend bearbeitet werden können. Das ist mit stumpfen Zinken weniger möglich. Auch sollten Messer und Zinken rostfrei und pflegeleicht sein.

Ist die Walze im Test groß genug, kann ein manueller Vertikutierer auch für etwas größere Rasenflächen verwendet werden, wenn das Rollverhalten gut ist und das Modell leichter geführt werden kann. Die Arbeitsbreite bestimmt dabei immer die Schnelligkeit des Vertikutierens, da mit größerer Zinkenwalze auch eine größere Fläche gleichzeitig erfasst wird. Selbst eine härtere Bodenbeschaffung stellt dann kein allzu großes Problem dar. Wichtig ist nur, dass die Bestandteile, Zinken und Verschlüsse stabil gebaut sind.

Da manuelle Modelle immer mehr Kraftaufwand benötigen, ist eine komfortable Handhabung und Bedienung entscheidend für den Einsatz und die Größe der Arbeitsfläche. Es gibt Modelle mit ergonomisch ausgerichteten Griffen und robusten Befestigungssystemen. Dazu kann die Führung erleichtert werden, wenn die Walze oder das Schneidwerk die entsprechend gerollte Form aufweisen. Stabile Messer sind häufig so konzipiert, dass sie wie breite Zacken gerundet und dennoch sehr scharf und schmal ausgelegt sind. Die Bauweise erleichtert das Führen des Vertikutierers, so dass Räder oder Rollen nicht unbedingt erforderlich sind. Handelt es sich um Kombigeräte mit verschiedenen Messern und Zacken, sind Räder immer günstig für die vereinfachte Führung und benötigen dann auch weniger Kraftaufwand.

Manueller Vertikutierer sind schon ab 25 Euro im Handel und Internet erhältlich und lohnen dann auch in der Anschaffung. Sie können häufiger zum Einsatz kommen und sind die leise und umweltfreundliche Wahl. Beim Vertikubtieren wird der Rasenfilz durchgeschnitten, verkrusteter und fester Boden aufgelockert, die Erde belüftet, so dass das Wachstum der Grashalme gefördert wird. Das ist mit einem rollenden manuellen Vertikutierer etwas einfacher als mit einem Zackenrechen. Trotzdem ist für das Vertikutieren nur notwendig, dass die Messer oder Zacken etwa 2 bis 3 Millimeter in den Boden dringen, die Grasnarbe nur angeritzt, nicht beschädigt wird. Gleichzeitig kann der verrottete Mulch entfernt, Unkraut und Moos beseitigt und der Rasen komplett gereinigt werden. Das mit dem manuellen Vertikutierer selbst bestimmbare Tempo ist für die Schonung des Rasens und die gesamte Rasenerneuerung von Vorteil. Ein zu häufiges Vertikutieren oder eine ungünstige zu starke Bearbeitung des Bodens mit einem elektrischen Gerät dagegen zerstört den Rasen. Begleitende Maßnahmen sind das Nachsäen und Düngen, Kalken und Besanden.

Neuheiten im Bereich der manuellen Vertikutierer – ein kurzer Überblick

Manuelle Vertikutierer benötigen zwar etwas mehr Zeit-, Arbeits- und Kraftaufwand für die effiziente Verwendung, sind aber praktisch in vielerlei Hinsicht, dazu auch kostengünstiger als elektrische oder motorbetriebene Geräte. Entwickelt wurden erste Geräte dieser Art 1955, um den Boden zu aerifizieren. Teilweise ist die Bauweise ähnlich geblieben, wobei moderne Trendgeräte dennoch mehr bieten und gleichzeitig klassisch vorteilhafte Elemente beibehalten.

AL-KO Spindelmäher Soft Touch 2.8 HMManuelle Vertikutierer sind im Test allgemein etwas leichter zu lagern und zu reinigen, erfordern keinen Pflege- und Wartungsaufwand und sind schnell zur Hand bei kleineren und schwer zugänglichen Rasenflächen. Spezielle Vertikutierer sind für Rasenstreifen konzipiert und können auch leicht über Gehwege gerollt werden.
Dazu erlaubt die praktische Bauweise vieler manueller und moderner Vertikutierer eine leichte Bedienung, wobei auch wenig kaputt gehen kann. Es gibt keinen Motor, keine aufwendig beweglichen Teile und Verschraubungen und keine Bereiche, die anfällig sind. Da die Bearbeitung mit dem manuellen Gerät schonender, leiser und gründlicher stattfindet, liegen die Modelle weiterhin im Trend und werden häufiger gekauft als die schweren Benzin- und Elektro-Vertikutierer. Das liegt natürlich auch daran, dass ein Vertikutieren der Rasenfläche nicht allzu häufig notwendig ist. Dazu sind manuelle Geräte übersichtlich gebaut und können auch raumsparend gelagert werden.

Die Geräte mit einer manuellen Bedienung unterscheiden sich auch noch einmal untereinander und bilden eine eigene Kategorie zu den klassischen Vertikutierern. Auch hier gibt es Neuheiten und angepasst verbesserte Systeme, die die Rasen- und Bodenarbeit vereinfachen. Da manuelle Modelle meistens bei kleineren und mittelgroßen Rasenanlagen zum Einsatz kommen, bieten sie gegenüber motorbetriebenen Modellen den Vorteil der sorgfältigen und gründlichen Bearbeitung. Das ist z. B. mit einem Schneidrechen möglich, mit dem Rasenfilz, Gras- und Wurzelreste entfernt werden können, der Boden leicht aufgewühlt wird, um so genügend Luft, Sauerstoff, Licht und Nährstoffe an die Wurzeln zu lassen. Manuelle Vertikutierer als Rechen bieten ein ausgeklügeltes und modernes Zackensystem, mehr Stabilität und eine ausreichende Arbeitsbreite. Sie sind optimal für den einmaligen Einsatz im Jahr geeignet, der bei kleinen Rasenflächen ausreicht. Häufig ist das Rechen mit zwei Seiten verschiedener Zinken ausgestattet, so dass zum einen der Boden aufgelockert wird, zum anderen Moos und Unkraut entfernt werden kann.

Zackig arbeitet ein Luftsprudler, ein modernes Gerät mit zwei Rollen und einer in den Messern angepassten und gekrümmten Leiste. Solche Modelle sind optimal für die Rasenkanten und Leisten geeignet, erlauben jedoch vermehrt die Bodenauflockerung, weniger die direkte Moos- und Unkrautbearbeitung.

Für kleinere Bereiche sind auch Vertikutier-Roller eine gute Wahl und liegen ganz im Trend. Sie gestatten durch eine Rolle mit pendelnd gelagerten Messern eine sehr gründliche Rasenpflege und Reinigung, ein leichteres Entfernen von Rasenfilz, Unkraut und Moos, ohne andere und empfindlichere Pflanzen zu beschädigen. Meistens sind sie mit langem Griff und zwei leichtgängigen Rollen versehen, haben eine überschaubare Arbeitsbreite und erlauben auch das Einebnen des Bodens.

Ein spezieller Rasenentlüfter gehört ebenfalls zu den manuellen Vertikutierern und bietet für den Rasen die gewünschte Schonung und Erholung, während gleichzeitig eine gesunde, dichte und sattgrüne Rasenfläche entsteht. Die Modelle haben einen T-förmigen Griff für eine effizientere Arbeitsweise und eine Reihe langer Zinken, die dicht nebeneinander angelegt sind und etwa eine Größe von 45 Millimeter haben. Das Bearbeiten kann sehr gleichmäßig stattfinden. Ebenso ist mit solchen Geräten eine tiefe Belüftung des Bodens möglich. Hier bewegt sich die Rolle mit den Zinken selbst bei der Handführung über die Rasenfläche. Räder sind nicht notwendig, wodurch die Behandlung noch schonender erfolgt.

Rechenförmige Vertikutierer eignen sich neben der Bodenauflockerung auch zum Entfernen von Moos- und Unkrautfeldern, zum Zerkleinern von Erdklumpen und zur Entfernung von Steinen. Sie besitzen ein breites Stahlsystem mit stabilen Zinken und einer konischen Stieldülle. Die Zinken sind auf zwei Seiten verteilt, weisen dabei eine unterschiedliche Arbeitsbreite auf, wodurch die feine und gröbere Arbeit möglich ist. Der Vorteil solcher Modelle liegt in der sehr hohen Stabilität, Langlebigkeit und Wetterfestigkeit. Sie sind eine praktische Ergänzung für die Rasenpflege.

Profi GARTENGERÄTE RasenlüfterModerne Handvertikutierer erlauben auch einen Einsatz mehrmals im Jahr, ohne den Rasen dabei zu stark anzugreifen. Typisch ist der Einsatz in zu Beginn der Vegetations- und Wachstumsperiode, die etwa in die Monate April und Mai fällt. Dadurch ist die optimale Bodenbelüftung gewährleistet, der Rasen kann sich entfalten, bei Bedarf gedüngt und gekalkt werden. Wird der Vertikutierer auch in der Sommer- und Herbst-Periode einmal verwendet, ist nur zu beachten, dass der Rasen eine Erholungszeit erhält, damit sich die Grasnarbe wieder festigen kann. Auch wenn manuelle Vertikutierer etwas schonender arbeiten, sollte der Rasen mindestens 2 Monate ruhen können. Rollen oder Rechen ermöglichen eine effiziente und weniger anstrengende Arbeitsweise. Vor jedem Vertikutieren muss der Rasen natürlich erst gemäht werden und sollte im Boden trocken sein. Das Frühjahr ist die optimale Zeit für das Vertikutieren, da Rasen- und Wiesenflächen besonders regenerationsfreudig sind, auch das Düngen mit dem Vertikutieren verbunden werden kann.

Moderne Vertikutierer sind handlich und gut zu transportieren, in der Bauweise belastbar und robust. Gerade wenn etwas mehr Kraft ausgeübt wird, um z. B. stark verkrustete Böden oder schwierig verfilzte Bereiche zu bearbeiten, ist die Stabilität des manuellen Vertikutierers entscheidend für den Arbeitsvorgang. Einige Geräte haben neigungsabhängige Arbeitstiefen und können mit oder ohne Räder erworben werden. Räder bringen den Vorteil eines einfacheren Manövrierens mit sich, werden aber über den Rasen geführt und drücken das Gras hinunter. Modelle mit rotierender Walze, die eine Bewegung durch die Zinken und Messer gestatten, schonen den Rasen, sind jedoch auch schwergängiger zu führen.

Ein weiteres neues Modell auf dem Markt ist das Kombigerät aus Vertikutierer, Sternfräse und Jätemesser. Dieses kann zur Saatvorbereitung und zur Bodenauflockerung genutzt werden, besitzt ein Rad mit drehbaren und verzinkten Sternrädern und gestattet einen praktischen Doppelnutzen. Auch hier ist keinerlei Strom oder Wartung notwendig. Der Boden wird besonders fein aufgewühlt, während im Test gleichzeitig durch den integrierten Jätebügel Moos und Unkraut beseitigt werden kann.

Vorteile & Anwendungsbereiche

Bei den manuellen Vertikutierern aus unserem Test von 2018 gibt es mehrere Vorteile, mit denen diese Geräte auftrumpfen. Unter anderem überzeugen sie durch das leise Geräusch, das auch an einem Sonn- oder Feiertag nicht zu nachbarschaftlichen Fehden führt. Zudem muss man kein Stromkabel verwenden, das die Bewegungsfreiheit einschränken würde. Auf das Einfüllen von Benzin und das Aufladen eines Akkus kann man ebenfalls verzichten, denn der manuelle Vertikutierer wird tatsächlich nur durch die eigene Muskelkraft bewegt.

Damit kann dieses Gartengerät auch ein wenig als Fitnessgerät angesehen werden.

Die richtige Anwendung der manuellen Vertikutierer zeigt, dass zwischen den Vertikutiergängen eine Pause von mindestens zwei Wochen eingehalten werden sollte. Auf diese Weise kann die Rasenfläche wieder kräftiger werden und der Boden wird fester. Allerdings sollte man nur in der Gartensaison vertikutieren, damit die Graspflanzen nicht unter Nacht- oder Bodenfrost leiden.

FEMOR Rasenlüfter Rasenkamm Rasenbelüfter Vertikutierer Handrasenlüfter 42cm GrünZu den wichtigen Details der manuellen Vertikutierer gehört unter anderem die Anzahl der Messer bzw. Zinken. Diese sind im Allgemeinen rostfrei und lassen sich gut reinigen und bei Bedarf austauschen. Der Handvertikutierer ist somit nicht nur einfach zu handhaben, sondern auch die Wartung lässt sich ohne großen Aufwand erledigen. Durch die simple Bedienung können auch Laien schnell mit dem manuellen Vertikutierer klarkommen.

Zum Teil gibt es für die manuellen Vertikutierer Erweiterungselemente, die dabei helfen, eine größere Fläche zu bearbeiten. Hier können beispielsweise Räder oder andere praktische Extras nützlich sein. Bei den Vertikutierern der großen Marken geht man sicher, dass diese ein ordentliches Resultat liefern und den Rasenwuchs in Kürze wieder verbessern.

Unter anderem ist in diesem Zusammenhang ein hohes Gewicht gefragt. Dieses erspart einem das ständige Herunterdrücken des manuellen Vertikutierers, sodass sich der erforderliche Kraftaufwand deutlich reduziert. Ebenfalls wichtig für den Komfort sind die verlängerbaren Griffe, die sich als sehr rückenschonend erweisen.

Immer wieder stehen in unserem Test der manuellen Vertikutierer die Vorzüge der Rasenbelüftung im Fokus. In Kombination mit einem hochwertigen Düngemittel fördert das Vertikutieren den gesunden Rasenwuchs und sorgt auf dieser Basis für eine schöne, dichte Grünfläche. Beim Vertikutieren sollte man allerdings immer die natürliche Umgebung im Blick behalten und die Unkräuter und das weitere Vertikutiergut absammeln, damit das Gras kräftig wachsen kann.

Welche Arten von manuellen Vertikutierern gibt es?

In unserem Test der manuellen Vertikutierer haben wir verschiedene Modelle genauer betrachtet. Die diversen Handgeräte haben dabei jedoch einige gemeinsame Merkmale.

FUXTEC Rasenlüfter Aerifiziergerät Rasenrolle Vertikutierer RasenbelüfterOhne Stromzufuhr, Akku oder Benzinmotor arbeiten sie extrem leise, außerdem sind sie durch den manuellen Betrieb relativ leicht und daher gut zu handhaben. Allerdings benötigt man mehr Muskelkraft, um die Vertikutierer über den Rasen zu ziehen oder zu schieben. Auf der Basis unserer Informationen über die Handvertikutierer soll es den Käufern erleichtert werden, sich für ein Gerät zu entscheiden.

 

Hierbei geht es vor allem um die Ausstattung der manuellen Vertikutierer aus dem Test 2018, also beispielsweise darum, mit wie vielen Messern oder Zinken die Walze ausgerüstet ist oder wie gut die Qualität dieser Messer ist. Auf dieser Grundlage lässt sich auch feststellen, wie einfach die Reinigung der Handvertikutierer ist oder ob sich die Messer auswechseln lassen.

Bei den manuellen Vertikutierern stehen drei Hauptmodelle zur Auswahl: die Handvertikutierer mit besonders langem Griff, die einem das Herunterbücken bei der Arbeit ersparen, die Vertikutierer, die auf Rollen zu bewegen sind und die Miniatur-Geräte, die speziell für enge Durchgänge, Ecken oder Grünflächen im Kleinformat konzipiert wurden.

Mit den Erfahrungsberichten und Produktempfehlungen als Grundlage lässt sich sagen, dass die unterschiedlichen Modelle der manuellen Vertikutierer vorwiegend für relativ kleine bzw. schmale Gärten geeignet sind. Ab einer Größe von 150 oder 200 m² lohnt sich bereits der Griff zum Elektro- oder Akku-Vertikutierer.

Typischerweise setzen sich die Handvertikutierer aus einer Stange und einer daran befestigten Stahlrolle zusammen, die wiederum mit Haken, Messern und/oder Zinken versehen ist. Wenn der Vertikutierer über die Rasenfläche gezogen wird, so graben sich die daran sitzenden Haken in den Boden und rauen diesen auf, um die gewünschte Luftdurchlässigkeit herzustellen.

Gardena 3395-20 cs-Vertikutier-Boy, 32 cm breitJe nach Eigengewicht des Geräts kann diese Arbeit leichter oder mühseliger von der Hand gehen. Denn wenn der Vertikutierer besonders leicht ist, muss man mit der eigenen Kraft etwas nachhelfen, damit der Rasen auch tatsächlich vertikutiert wird und die Messer nicht oberhalb der Grasnarbe bleiben.

Bei einigen manuellen Vertikutierern gibt es ergänzendes Zubehör, das einen bei der Bearbeitung von größeren Flächen unterstützen kann. Dies kann durch Zusatzgewichte oder eine Stabilisierung des Griffs geschehen. Allerdings sollte man immer daran denken, dass das Gerät kein Pflug ist: Die Fläche soll also nicht umgegraben, sondern lediglich mit kleinen Durchlüftungslöchern versehen werden. Dies geschieht bei dem Vergleichs-Testsieger der manuellen Vertikutierer auf besonders zügige und komfortable Weise.

Die manuellen Vertikutierer aus dem Testvergleich sind darauf ausgelegt, eine kleine Grünfläche im Vorgarten zu pflegen oder eine kleine Rasenecke im Reihenhausgarten. Der erforderliche Kraftaufwand macht die unterschiedlichen Arten der Handvertikutierer jedoch ungeeignet für große Gärten. Wichtige Stichworte zur Eignung bzw. zu den Vorteilen und auch zu den Einschränkungen haben wir nachstehend zusammengefasst.

Die Vorteile der manuellen Vertikutierer:

  • leicht zu bedienende Handgeräte,Fiskars QuikFit™ Rasenlüfter, Schwarz&Orange
  • ideal für kleine Flächen wie Vorgärten,
  • extrem leiser Betrieb,
  • kaum Wartungsaufwand,
  • wenig Stauraum erforderlich,
  • energiesparende und entsprechend umweltfreundliche Arbeitsweise,
  • behutsames Vertikutieren auch am Hang möglich.

Die Nachteile:

  • erhöhter Kraftaufwand erforderlich,
  • nur eingeschränkt für unebene Grünflächen geeignet,
  • nur bei kleinen Flächen empfehlenswert,
  • längere Arbeitszeit.

So haben wir die Manueller Vertikutierer getestet

Fiskars QuikFit™ Rasenlüfter, Schwarz&OrangeUnser Test der manuellen Vertikutierer soll den Kaufinteressenten als Hilfsmittel dienen, wenn es um die Entscheidung für ein praktisches und umweltfreundliches Gartengerät geht. Damit es den Käufern noch leichter fällt, einen der Handvertikutierer auszusuchen, stellen wir hier die wichtigen Auswahlkriterien separat vor.

Bei unserem Testvergleich haben wir den klassischen Einsatzbereich für die manuellen Vertikutierer im Auge behalten, also die Nutzung im privaten Kleingarten bzw. auf einer nur wenige Quadratmeter großen Fläche.

Wer nach einem Vertikutierer sucht, sollte die nachstehenden Details genau untersuchen, um Aufschluss über die Eignung des Geräts zu erhalten und um festzustellen, welches Modell die eigenen Anforderungen am besten erfüllt.

  • Der Stiel
  • Mit oder ohne Rollen?
  • Die Achse
  • Robustheit und Gewicht der Vertikutierer

Die manuellen Vertikutierer mit nur kurzem Stiel machen die Arbeit etwas schwieriger, da man sich weiter herunterbücken muss, als wenn man sich für ein Gerät mit langem Stiel entscheidet.

Letzteres ist sehr viel bequemer zu handhaben und schont den Rücken. Das kann sich auch auf die Arbeitszeit auswirken.

Einige manuellen Vertikutierer sind mit Rollen ausgestattet. Während die Geräte ohne diese Rollen in den Erdboden gesteckt werden, lassen sich die Modelle mit Rollen mit weniger Aufwand darüberziehen.

Allerdings sollten die Rollen nicht zu klein sein, damit sie die Rasenpflege tatsächlich erleichtern. Wir raten den Käufern zu Rädern, die mindestens 15 cm Durchmesser haben oder sogar 20 cm.

Im Gegensatz zu den einfach konstruierten Vertikutierern gibt es auch Geräte mit Hubachse, die bei der Bearbeitung der Rasenfläche viel Kraft sparen.

Damit können die Unkräuter und der Rasenfilz besonders gründlich und ohne zu hohen Aufwand entfernt werden.

Da der manuelle Vertikutierer verlässlich sein muss, sollte man auf die optimale Materialqualität achten. Es lohnt sich durchaus, zu den etwas teureren Markengeräten zu greifen, denn diese halten auch starken Belastungen stand. Gewicht und Solidität müssen stimmen, sodass die Hobbygärtner nicht mehr Arbeit als nötig haben.

Ein gewisses Minimalgewicht sorgt für genügend Druck, damit die Messer in die Erde eindringen können, andererseits sollten die Vertikutierer nicht zu schwer sein, denn sie sind letztendlich Handgeräte, die man auch mit etwas weniger Muskelkraft bedienen können muss.

Worauf muss ich beim Kauf eines manuellen Vertikutierers achten?

Für einen Vorgarten oder eine schmale Grünfläche hinter der Terrasse benötigt man nicht den Vergleich-Testsieger der manuellen Vertikutierer, allerdings darf man auch nicht nur nach dem Preis schauen.

FEMOR Rasenlüfter Rasenkamm Rasenbelüfter Vertikutierer Handrasenlüfter 42cm GrünStattdessen empfehlen wir, sich über die spezifischen Eigenschaften der Marken-Vertikutierer zu informieren. Anhand der Ausrüstung und Verarbeitungsqualität lässt sich innerhalb kurzer Zeit feststellen, welche Handvertikutierer für den individuellen Gebrauch überhaupt infrage kommen. Unter anderem sollten die Geräte leicht zu bedienen sein. Die Hobbygärtner, die in ihrer grünen Oase eine gewisse Herausforderung sehen, scheuen sich nicht davor, ihre eigenen Muskeln etwas stärker zu beanspruchen. Andere wünschen sich Geräte, die die Garten- und Rasenpflege möglichst komfortabel erledigen. In jedem Fall bewähren sich die mechanischen Handvertikutierer als praktische Energiesparer, die besonders beim Einsatz in Kleingärten punkten.

Unser Testvergleich der manuellen Vertikutierer beinhaltet diverse wissenswerte Informationen und bezieht die unterschiedlichen Ausstattungsmerkmale bei den gängigen Produkten mit ein. Dies soll den Käufern die Suche nach einem geeigneten Handvertikutierer möglichst leicht machen.

Unter anderem ist es wichtig, nach der Anzahl der Messer zu fragen, mit denen der Vertikutierer ausgerüstet ist. Je enger diese zusammenstehen, desto besser ist das Ergebnis nach dem Bearbeiten des Bodens.

FEMOR Rasenlüfter Rasenkamm Rasenbelüfter Vertikutierer Handrasenlüfter 42cm GrünAuch die rostfreie und pflegeleichte Qualität der Messer ist in diesem Zusammenhang nicht zu vernachlässigen. Bei vielen manuellen Vertikutierern können diese Messer umgedreht oder ausgetauscht werden, wenn sie nach einem gewissen Zeitraum durch den Verschleiß stumpf geworden sind. Zudem gibt es einige Geräte, die auch die Reinigung erleichtern. Hierbei geht es nicht allein um das Säubern und Trocknen der Messer, sondern auch darum, die anderen Bauteile des manuellen Vertikutierers zu reinigen.

Die Effektivität der manuellen Vertikutierer lässt sich nicht aufgrund des Energieverbrauchs bestimmen, denn als Handgeräte benötigen sie weder Strom noch Benzin. Deshalb richtet sich die Arbeitsweise nach der Kraftanstrengung, die man beim Vertikutieren unternehmen muss.

Interessant ist bei diesem Thema der Effektivität auch, dass die Klingen der Handvertikutierer durch den manuellen Betrieb für einen längeren Zeitraum im Erdboden sind als die Messer der elektrisch oder mit Benzin betriebenen Vertikutierer. Dies ist ein wichtiger Grund dafür, dass die manuellen Vertikutierer im Allgemeinen mehr Unkraut, Verfilzungen und Moos aus der Rasenfläche ziehen.

Kurzinformation zu führenden Herstellern

Die bekannten und bewährten Hersteller von Gartengeräten wie WOLF-Garten und Gardena haben verschiedene Arten von manuellen Vertikutierern entwickelt, die in den kleinen Gärten sehr gefragt sind. Ebenfalls beliebt sind die Vertikutierer von Einhell und Fiskars.

Des Weiteren können wir die Produkte von Green Tower und Bosmere empfehlen. Firmen wie Helo, Xclou und Femor haben weitere Handvertikutierer im Programm sowie alternative Geräte wie Rasenlüfter oder Nagelschuhe, mit denen man die Luftdurchlässigkeit des Bodens verbessern kann.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meinen manuellen Vertikutierer am besten?

Sehr praktisch ist der Internet-Kauf eines manuellen Vertikutierers, dennoch gehen immer noch viele Gartenbesitzer in den Baumarkt, um sich kundig zu machen, welche Geräte sich für die Rasenpflege eignen.

Im Geschäft bzw. im Baumarkt kann es jedoch schwierig sein, einen kompetenten Mitarbeiter um Hilfe zu bitten, zudem ist hier die Auswahl eher klein.

Im Vergleich dazu gibt es in den Online-Shops und Verkaufsportalen ein deutlich größeres Sortiment, sodass man auf einen Blick sieht, wie viele verschiedene Typen von Handvertikutierern erhältlich sind.

Die Bestellung im Internet wird noch aus anderen Gründen favorisiert: Neben der guten Übersicht über die Vielfalt der manuellen Vertikutierer kann man hier außerdem die Produktmerkmale und Preise gut vergleichen.

WOLF-Garten multi-star® Vertikutier-Roller UR-M3; 3547000So erfährt man in wenigen Sekunden, welche Geräte die gleichen Features haben und wo sie besonders günstig bestellt werden können.

Des Weiteren helfen einem die Bewertungen der anderen Kunden oft bei der Auswahl. Je nachdem, wie zufrieden diese waren, kann man seine eigene Entscheidung schneller fällen. Hinweise zur Eignung findet man also nicht nur bei der Beschreibung der Hersteller, sondern auch in den Erfahrungsberichten der Käufer.

Im Geschäft kann man die manuellen Vertikutierer zwar sofort mitnehmen, dennoch ist der Zeitaufwand beim Online-Kauf insgesamt kleiner. Hier ist der Vergleich schnell durchgeführt, zudem kann man, wenn es eilt, eine Express-Lieferung in Auftrag geben. Selbst wenn man sich für die normale Lieferung entscheidet, hat man den Gartenhelfer oft schon drei Tage später in der Hand und kann mit dem Vertikutieren beginnen. Zudem muss man sich im Internet nicht auf die Ladenöffnungszeiten beschränken, denn bestellen kann man zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Wissenswertes & Ratgeber

handrasenmaeher-fhm-38-a1-betriebUnser Test der manuellen Vertikutierer soll als Entscheidungshilfe funktionieren und zeigen, welche Details eine Rolle spielen, wenn man ein praktisches und energiesparendes Gartengerät sucht. Hier möchten wir einerseits auf die Beschreibungen der Markenhersteller eingehen und andererseits eigene Empfehlungen für die optimale Rasenpflege geben. Zum Teil kommen auch kritische Punkte ins Spiel, die auf den Erfahrungen der Nutzer basieren. Hier zeigt sich, dass die Handvertikutierer nicht für jede Umgebung geeignet sind. Wer noch mehr darüber erfahren möchte, der kann in den entsprechenden Gartenforen ausführliche Berichte zu den Geräten und ihrer richtigen Nutzung lesen.

Im Vordergrund steht immer wieder die Empfehlung der manuellen Vertikutierer für kleine Grünflächen. Ab einer gewissen Größe ist es jedoch zu anstrengend, die Rasenfläche mit einem Handgerät zu vertikutieren. Allerdings sollte man sich bewusst machen, dass der Rasen abhängig von seiner Qualität nur ein- oder zweimal im Jahr vertikutiert werden muss. Mit einem Handvertikutierer nimmt dies zwar etwas mehr Zeit in Anspruch, doch ein Elektro-Vertikutierer ist auch wesentlich teurer.

Wenn man in der Nähe keine Steckdose hat und auch kein Benzingerät einsetzen möchte, ist der manuelle Vertikutierer noch immer eine sehr sparsame Lösung, um den Rasen zu bearbeiten.

Hierbei handelt es sich immerhin um die natürlichste Art, dem Erdboden mehr Sauerstoff zuzuführen. Durch das schonende Vertikutieren von Hand wird der Boden nicht unnötig belastet, zudem kommt lediglich die Energie der eigenen Körperkraft zum Einsatz. Das ist sehr umweltfreundlich und reduziert gleichzeitig die Kosten.

In den folgenden Abschnitten möchten wir zudem auf weitere wichtige Details eingehen, die beim Einsatz der manuellen Vertikutierer eine gewisse Rolle spielen. Hierbei geht es einerseits um wissenswerte Erläuterungen zur Funktionalität und andererseits um die Entwicklung dieser Geräte.

Die Geschichte der manuellen Vertikutierer

2in1 Rasenlüfter mit Rasenrechen 35cm Rechen Vertikutierer beidseitigEin gut belüfteter Boden regt das Wachstum der Pflanzen an. Das erkannte man schon in früheren Zeiten. Die ersten Geräte zum Belüften der Erde kamen jedoch erst um 1940 auf den Markt. Hier stand nicht der Begriff des Vertikutierens im Vordergrund, sondern man sprach vom Aerifizieren des Bodens. Diese Methode sollte den Erdboden nicht nur belüften, sondern auch auflockern. Zudem erleichterte das Aerifizieren die Entfernung von Verfilzungen und Moos aus dem Rasen.

In den 1950er Jahren wurde der Vertikutierer erfunden. Thomas Mascaro stellte seine eigene Methode der Bodenbelüftung vor, bei der vertikale Messer in die Erdkruste schnitten. Auf diese Weise wurde der Boden gelockert und quer wachsende Unkräuter ließen sich dadurch gut herausziehen. Da die Messer nur die Oberfläche des Bodens einritzten, blieben die Graswurzeln unverletzt. Durch die Löcher gelangte mehr Luft in die Erde, außerdem drang das Wasser besser zu den Wurzeln und ließ den Rasen dichter wachsen. Bis heute ist das Vertikutieren eine sichere und schonende Methode, um den Rasenwuchs zu fördern. Inzwischen wird diese Pflege durch eine Düngung ergänzt, damit der Rasen noch schneller und dichter wächst.

Im Laufe der Jahre und Jahrzehnte kam es zu Verbesserungen der manuellen Vertikutierer sowie zu parallelen Entwicklungen von Benzin- und Elektro-Vertikutierern.

Gardena-3391-20-cs-Rasenluefter-35cm-breit-hb1Einige Handvertikutierer zeigen noch heute ihre Herkunft und sind sehr simpel konstruiert, während andere durch innovative Optimierungen leichter gehandhabt werden können. Auch ohne Motorantrieb sorgen die intelligent aufgebauten Geräte für eine effektive und zielorientierte Rasenpflege.

Die Entwicklung im Bereich der Klein- und Vorgärten zeigt eine deutliche Auswirkung auf die Art der Gartengeräte. Während die Besitzer von größeren Gärten vermehrt zu den Elektro- und Benzingeräten greifen, geht es bei der Pflege von nur kleinen Grünflächen darum, möglichst effektiv zu arbeiten. Deshalb sind die Handvertikutierer unverzichtbar geworden.

Die seit einigen Jahren so beliebten Stadtvillen haben oft einen Miniaturgarten von vielleicht 10 Quadratmetern. Für eine solche Fläche ist der manuelle Vertikutierer genau das richtige Gerät. Auch für einen Vorgarten im Neubaugebiet reicht das Handgerät vollkommen aus. So präsentiert sich das Grün in gepflegter Optik.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den manuellen Vertikutierer

Bevor man den manuellen Vertikutierer einsetzt, sollte man überprüfen, ob der Rasen auch richtig trocken ist.

Bei Feuchtigkeit kann das Bearbeiten der Rasenfläche schwieriger werden, weil die Zinken schwerer aus dem Boden zu ziehen sind und die Grashalme schneller verkleben.

Leichter ist es hingegen, bei trockenem Wetter zu vertikutieren. Wenn für die nächsten Tage Regen prognostiziert wurde, so kann man sich schon auf den kommenden Rasenwuchs freuen.

Fiskars QuikFit™ Rasenlüfter, Schwarz&OrangeBei der Bearbeitung der Grünfläche mit einem langstieligen Handvertikutierer kann man sich in aufrechter Haltung bewegen. Wenn der Vertikutierer schwer genug ist, so braucht man dabei nicht sonderlich aufzudrücken, damit die Zinken bzw. Messer in den Boden eindringen. Durch das vielzahnige Einstechen wird der Boden locker.

Im Anschluss an das Vertikutieren werden Moos, Unkräuter und Verfilzungen zusammengesammelt und im Grünmüll oder auf dem Kompost entsorgt. Im Gegensatz zu den Benzin- oder Elektrovertikutierern sind die manuellen Vertikutierer nicht mit einem Auffangkorb oder einer ähnlichen Vorrichtung ausgestattet. Das würde sich bei den empfohlenen Kleinflächen auch nicht lohnen.

Als nächster Schritt nach dem Vertikutieren und dem anschließenden Aufkehren folgt das Kalken und/oder Düngen des Rasens. Falls es viele braune Stellen gibt, sollte man außerdem nachsäen. Damit die Rasensaat nicht wegfliegt oder von Vögeln aufgepickt wird, kann man noch eine dünne Schicht Mutterboden darüber streuen, ggf. mit etwas Sand vermischt. Zuletzt wird die Fläche gesprengt, falls es keinen Regen gibt, und schon hat man die perfekte Grundlage für einen frischen, grünen Rasen gelegt.

Ein stark geschädigter Rasen braucht eine besonders sorgfältige Pflege. Wer seine Rasenfläche mit dem manuellen Vertikutierer mindestens einmal jährlich bearbeitet, bei dem sollte es jedoch keine Probleme mit übermäßig viel Moos oder Unkraut geben. Zu häufiges Vertikutieren und auch zu viel Kunstdünger können einen Rasen auch überstrapazieren. Besser ist es, auf natürliche Nährstoffe zu bauen und den Graspflanzen auch einmal eine Pause zu gönnen. Wenn man abgesehen vom etwa zweimal jährlichen Vertikutieren regelmäßig den Rasen mäht und ggf. etwas nachsät, erhält man eine kleine Idylle, sei es vor dem Hauseingang oder hinten an der Terrasse.

FAQ

❓  Woher weiß ich, ob ich einen manuellen Vertikutierer oder einen elektrischen Vertikutierer brauche?

Xclou Garden Rasenlüfter 341224Die Frage, welche Betriebsart die richtige ist, hängt vor allem von den Abmaßen der Rasenfläche ab. Zudem sollte man überprüfen, wie es mit der Zugänglichkeit und Beschaffenheit der Grünfläche aussieht. Auch die Entfernung zum Stromanschluss spielt eine wesentliche Rolle. Mit dem manuellen Vertikutierer braucht man zwar im Allgemeinen etwas mehr Zeit, allerdings hat man mehr Bewegungsfreiraum. Auch die geringe Lautstärke beim Betrieb ist ein eindeutiger Vorteil, denn mit dem Handvertikutierer kann man notfalls auch in der Mittagszeit oder abends die nötige Rasenpflege betreiben.

❓  Wie häufig sollte man den Handvertikutierer einsetzen?

Wie oft man vertikutiert, das ist unabhängig von der Art des Gartengerätes. Die Gartenexperten empfehlen ein zweimal jährliches Vertikutieren. Ein zu häufiges Auflockern des Bodens kann den Rasen strapazieren, denn die Pflanzen brauchen eine gewisse Erholungszeit, um dicht wachsen zu können. Auch wenn der Rasen erst vor relativ kurzer Zeit angelegt wurde, sollte man nicht mehr im gleichen Jahr vertikutieren. Die Erdoberfläche braucht eine Ruhephase, um wieder die nötige Festigkeit zu bekommen.

Bei einem stark verwilderten Rasen kann man ggf. dreimal im Jahr vertikutieren, damit die Graspflanzen von der erhöhten Nährstoffzufuhr profitieren und wieder gesund werden. Bei sehr gut gepflegten Rasenflächen reicht hingegen ein einmaliges Vertikutieren im Jahr aus.

Die meisten Gärtner vertikutieren ihren Rasen zweimal: im Frühjahr und im Herbst. Falls ein dritter Gang ansteht, sollte man diesen im Sommer ansetzen, am besten kurz vor einer regnerischen Phase.

Wenn es nach dem Vertikutieren extrem trocken und heiß wird, so muss man den Rasen ausreichend wässern, damit er nicht austrocknet.

AL-KO 112799 Combi Care 38 P Comfort mit Box❓  Was ist der Hauptgrund für das Vertikutieren?

Auf einer Rasenfläche kommt es im Laufe der Monate zu Verfilzungen, die durch alte Pflanzenteile oder Klee entstehen. Zudem können zusammen mit den Grashalmen auch Moos und Unkräuter wachsen. Wenn sich daraus eine feste Schicht bildet, so gelangt weniger Licht, Luft und Feuchtigkeit in die Erde, sodass die Wurzeln der Grashalme nicht die nötige Energie zum Wachsen bekommen. Das Vertikutieren schafft Abhilfe, denn es entfernt die Wildkräuter und die Filzschicht. In der Folge wächst das Gras stärker und wird zu einer schönen Grünfläche.

❓  Welches ist die ideale Zeit zum Vertikutieren?

Typischerweise wird im Zeitraum von April bis Mai und im September vertikutiert. Allerdings sollte man die Wetterverhältnisse im Auge behalten. Bei Temperaturen um 10 Grad erholt sich die Rasenfläche besonders schnell. Der Boden sollte relativ trocken sein. Perfekt wird das Ergebnis, wenn es kurz nach dem Vertikutieren regnet. Hier hilft ein Blick auf die Wettervorhersage.

❓  Warum werden beim Vertikutieren Unkräuter zerstört und der Rasen bleibt erhalten?FUXTEC Rasenlüfter Aerifiziergerät Rasenrolle Vertikutierer Rasenbelüfter

Durch die geringe Messertiefe schneidet der manuelle Vertikutierer nicht weiter als 3 cm in die Grasnarbe ein. Die Graswurzeln selbst befinden sich jedoch tiefer, sodass sie von den Messern nicht erreicht werden. Im Gegensatz zum Gras wachsen Klee und Moos jedoch an der Oberfläche, sodass sie beim Vertikutieren zerstört und herausgezogen werden.

❓  Muss ich für ein gutes Ergebnis beim Vertikutieren viel Körperkraft einsetzen?

Wenn der Handvertikutierer relativ leichtgewichtig ist, dann kann es nötig sein, stärker aufzudrücken, damit die Messer in der gewünschten Tiefe eindringen. Oft handelt es sich bei den manuellen Vertikutierern aus unserem Test 2018 jedoch um Geräte, die durch ihr Eigengewicht selbständig die nötige Schnitttiefe erzeugen. Dann erfordert das Vertikutieren etwas weniger Kraftaufwand. Durch den manuellen Betrieb braucht man jedoch mehr Kraft, als wenn man sich für einen Vertikutierer mit Motor entscheidet. Bei einer eher kleinen Grünfläche ist der Arbeitsaufwand jedoch vertretbar.

❓  Darf man auch vertikutieren, wenn es nass ist?

Gardena 3395-20 cs-Vertikutier-Boy, 32 cm breitIm Allgemeinen kann ein manueller Vertikutierer oder Rasenlüfter auch bei feuchtem Untergrund eingesetzt werden. Das sollte man nach Möglichkeit jedoch vermeiden, denn der Reinigungsaufwand wird dadurch größer. Wenn der Boden nass ist, erhöht sich außerdem die Gefahr, dass auch die gesunden Grashalme herausgezogen werden. Deshalb sollte man mit dem Vertikutieren lieber abwarten, bis es draußen wieder etwas abgetrocknet ist.

❓  Wie werden unebene Grünflächen gepflegt?

Die manuellen Vertikutierer eignen sich im Grunde genommen sehr gut für unebene Rasenflächen, da sie einfacher zu handhaben sind als die großen Motorgeräte. Eine andere Möglichkeit besteht darin, die unebenen Flächen einzuebnen.

❓  Wie behandle ich die Rasenfläche nach dem Vertikutieren?

Nach dem sorgfältigen Vertikutieren streut man Dünger oder Kalk auf den Rasen, um dem Boden die nötigen Nährstoffe zu geben und um es den Unkräutern schwer zu machen. Ein Nachsäen sorgt für einen noch dichteren Rasenwuchs. Mit etwas Erde darüber oder dem Anfeuchten der Fläche vermeidet man, dass die Rasensamen abgetragen werden.

Nützliches Zubehör

Für den Einsatz eines manuellen Vertikutierers benötigt man zunächst einmal kein spezielles Zubehör, denn die handlichen Geräte lassen sich ohne Extras bedienen. Dennoch gibt es natürlich Ersatzmesser und Reparaturteile, die eventuell später zum Einsatz kommen. Bei Verschleißerscheinungen lassen sich die Messer im Allgemeinen mit wenigen Handgriffen auswechseln.

Femor Rasenlüfter Rasenkamm Rasenbelüfter Vertikutierer Handrasenlüfter 42cm GrünDie anderen Ersatzteile für die manuellen Vertikutierer können ebenfalls bei Bedarf ausgetauscht werden. Hierfür braucht man normalerweise nur ein paar Kleingeräte, um Schrauben zu lösen und wieder festzuschrauben. Ggf. kann das Auseinanderbauen der Handvertikutierer auch im Rahmen einer Grundreinigung oder einer Wartung erfolgen.

Für die Rasenpflege selbst bzw. für die ergänzenden Arbeiten zum Vertikutieren gibt es diverse andere Geräte und Extras. Auch diejenigen, die nur eine kleine Gartenfläche haben, brauchen dafür einen Rechen und/oder eine Harke, um beispielsweise den beim Vertikutieren herausgezogenen Filz aufzusammeln. In einem Grünabfallbehälter können auch andere Unkräuter aufgefangen werden, um diese danach im Müll zu entsorgen. Dafür braucht man natürlich auch Kleinmaterial wie kurzstielige Handgeräte und Gartenhandschuhe.

Als zusätzliche Ausstattung für das Vertikutieren sowie für die Gartenpflege können Streuwagen und Körbe zum Einsatz kommen, wobei sich der Streuwagen bei den eher kleinen Flächen, für die der manuelle Vertikutierer verwendet wird, eher nicht lohnt. Im weiteren Sinne möchten wir aber auch die Düngemittel, das Saatgut und den Rasenkalk mit zum Zubehör zählen.

Zum perfekten Vertikutieren sind diese Artikel unbedingt erforderlich, da sie für den nachhaltigen Erfolg der manuellen Rasenpflege sorgen. Für besonders schwierige Ecken kann es zudem sinnvoll sein, sich Rasenlüfterschuhe zu kaufen. Diese zieht man sich einfach an und tritt damit auf die Stellen, die man mit dem manuellen Vertikutierer nicht erreicht hat. Gerade zwischen Steinplatten oder am Wegrand entstehen oft Verfilzungen. Mit den Spezialschuhen, die an der Unterseite mit spitzen Messern ausgestattet sind, wird der Boden auch in diesen Bereichen gut durchlüftet. Natürlich darf man auch hier nicht das Nachsäen und Düngen vergessen.

Alternativen zum manuellen Vertikutierer

Der manuelle Vertikutierer wird in manchmal durch einen Rasenlüfter ersetzt, auch wenn dieser anders funktioniert. Auf den ersten Blick scheint es bei diesen beiden Geräten kaum einen Unterschied zu geben, aber dieser Eindruck täuscht.

viking elektro mäherIm Gegensatz zum Vertikutierer kann der Rasenlüfter häufiger eingesetzt werden. Während der Vertikutierer mit seinen rotierendem Messerwerk Löcher in den Boden schneidet, hat der Rasenlüfter feine Federstahlkrallen, die über der Bodenoberfläche bleiben und nur die abgestorbenen, losen Verfilzungen beseitigen. Beim Rasenlüften kommt es also nicht zur Auflockerung des Bodens.

Die Rasenlüfter-Schuhe hinterlassen hingegen Kerben in der Grasnarbe und sorgen auf diese Weise für eine verbesserte Luftdurchlässigkeit im Erdboden. Sie eignen sich durch ihr kleines Format jedoch nur für Durchgänge oder Ränder.

Wenn eine größere Rasenfläche vorhanden ist, so kann man sich überlegen, ob man anstelle des manuellen Vertikutierers einen elektrisch betriebenen Vertikutierer kauft. Bei noch mehr Grünfläche lohnt sich eventuell sogar ein Benzinvertikutierer. Als direkte Alternative zum kleinen Handvertikutierer können die beiden motorbetriebenen Geräte jedoch nur in den wenigsten Fällen bezeichnet werden.

Als Alternative für die Vertikutierer können auch Langzeitdünger, Moosvernichter und andere chemische Mittel zum Einsatz kommen. Diese dienen ebenfalls dazu, den Rasenwuchs zu kräftigen, allerdings handelt es sich hierbei um eine chemische Methode, die auf Dauer den natürlichen Bodenhaushalt zu stark beeinflusst. Deshalb tendieren wir dazu, den Gartenbesitzern die energiebewussteren Maßnahmen zu empfehlen. Vor diesem Hintergrund ist der manuelle Vertikutierer aus dem Test 2018 ein ideales Gerät, damit der Rasen im Kleingarten schön dicht wächst.

Weiterführende Links und Quellen

https://www.gartenlexikon.de/gartenpraxis/rasenpflege/vertikutierer-vs-rasenluefter.htmlRollkultivator Rasenlüfter Vertikutierer 32 cm mit Stiel 140cm

https://www.paradisi.de/Freizeit_und_Erholung/Garten_und_Balkon/Vertikutierer/Artikel/8602.php

https://gaertnerblog.de/blog/2010/vertikutieren-anleitung/

https://www.derkleinegarten.de/haus-garten-wohnen/rasen-anlegen-und-rasenpflege/vertikutieren.html

https://www.gartenpflege-tipps.de/gartenarbeiten/vertikutieren-per-hand