Home » Rasentraktor im Test 2018

Rasentraktor im Test 2018

Ab wann sollte man sich einen Rasentraktor anschaffen?

Ab einer Fläche von ca. 500m² lohnt es sich einen Aufsitzmäher zu besorgen. Da es bei größeren Gartenflächen mit einem gewöhnlichen Handrasenmäher wirklich sehr anstrengend und auch zeitaufwendig wird. Hierfür ist ein Gartentraktor ideal. Denn es ist bequem, sauber, schnell und zuverlässig.

Bestenliste der Rasentraktoren 2018

Letzte Aktualisierung am: 15.11.2018

 Lawnboss Aufsitzmäher VergleichssiegerM115 Rasentraktor McCullochScooter Pro RasentraktorGüde Aufsiter RasentraktorMTD LN200 kleinRasentraktor von MTD

Rasentraktor LAWNBOSS 4062-A

Vergleichssieger

McCulloch Traktor M115-77TC


Wolf-Garten EXPERT Aufsitzmäher Scooter Pro

Güde Aufsitzrasenmäher GAR 600 B&S 6

Aufsitzrasenmäher MTD LN 200

Rasentraktor MTD LN 155

 Bewertung 1,0 1,3 1,5 1,9 2,3 2,5
Produktgewicht120 kg180 kg145 kg120 kg198 kg198 kg
Rasenflächebis zu 800 m²bis zu 2000 m²bis zu 2000 m²bis zu 1500 m²bis zu 3000 m²bis zu 3000 m²
Schnittbreite62 cm77 cm76 cm61 cm105 cm103 cm
Schnitthöhek.A.3,8 bis 10,2 cm3,8 bis 10,2 cm3,5 bis 7,5 cm3,0 bis 9,5 cm3,0 bis 9,5 cm
Anzahl der Gänge 566566
Grasfangvolumen120 l200 l200 l150 l240 l240 l
Geräuschemissionca. 90 dBca. 100 dBca. 95 dBca. 98 dBca. 95 dBca. 95 dB
Verarbeitung
Komfort & Handhabung
Preis- / Leistung
ProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preis
- nicht verfügbar - - nicht verfügbar - - nicht verfügbar - - nicht verfügbar - - nicht verfügbar - - nicht verfügbar -
Kaufen
Zu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu Amazon

Kann man mit einem Rasentraktor genauso arbeiten wie mit anderen Rasenmäher?

Im Prinzip arbeitet ein Aufsitzmäher bequemer und effizienter. Eigentlich auch sauberer, aber dies gilt nur bei großflächigen Arbeiten.

Denn ist die zu bewirtschaftende Fläche sehr verwinkelt oder befinden sich darauf viele Bäume oder Sträucher, kann der Rasengigant nicht mit den kleinen wendigen Handrasenmähern mithalten.
Auch bei zu steilen Hängen ist es dem Gartentraktor nicht mehr möglich seine Arbeit ordnungsgemäß zu erfüllen.

Was muss mein Rasentraktor alles können?

Natürlich ist es umso besser je mehr das Gerät kann, aber nicht immer ist alles inkludiert bzw. spielt dann der Preis eine wichtige Rolle bei der Ausstattung ihres Rasenmähers. Hier eine kleine Übersicht, was viele Rasentraktoren können, oder mit was man sie ausrüsten kann:

  • Mulchkit: zerkleinert abgeschnittenes Gras und verteilt sie auf dem Rasen
  • Fangkörbe (meistens schon inkludiert): Sammeln GrasMTD LN200 klein
  • Seitenauswurf: Wirft gemähtes Gras auf der Seite aus
  • Heckfräse: zum Bearbeiten der Beete
  • Schneeschild: damit man im Winter auch bequem den Schnee wegräumen kann

Bereifung und sonstige Komforts eines Gartentraktors

Bei der Bereifung greift man bei Rasentraktoren immer auf Geländereifen zurück, da diese in der Wiese, Schnee, oder vielleicht auch mal im Schlamm den besten Halt geben. Beim Antrieb setzt man meist auf Hinterradantrieb, weil man damit viele Geländetypen, die im privaten Garten vorkommen, meistern kann. Für schwierigeres Gelände benutzt man Allradantrieb.

Bei der Frage Komfort ist es – ebenso wie bei Autos – eine Frage des Geldes. Man bekommt seinen Gartentraktor im individuellen Design mit Ledersitzen, wenn man das haben will, kann aber auch ganz schlichte Ausstattung haben.

Je nachdem wie weit man in die Tasche greifen will, kann man sich hier jeden erdenklichen Luxus besorgen. Natürlich ist es von Vorteil, wenn man einen etwas teureren Sessel hat, der dafür bequemer ist, wenn man einen riesigen Garten hat und ein paar Stunden auf dem Gerät verbringen muss.

Lebensdauer eines Rasentraktors

Die Lebensdauer hängt stark von den Nutzungsbedingungen ab, also, wie oft wird gemäht, wie viel muss gemäht werden, welches Terrain ist gegeben, etc.  Natürlich spielen aber auch Pflege und Wartung eine entscheidende Rolle wie lang man Freude an dem Gerät hat.

Im Prinzip ist es wieder wie bei einem Auto: Pflegt man es, lässt es regelmäßig überprüfen und achtet bei der Benützung auf eventuelle Hindernisse (beim Traktor Steine und Äste) wird man lange Spaß damit haben.

Vorteile moderner Aufsitzmäher

Einige Geräte, wie der von uns getestete Aufsitzrasenmäher MTD LN 200 verfügen sogar über Lampen, die den Boden gut beleuchten. So lassen sich derartige Mäher sogar dann einsetzen, wenn die Lichtverhältnisse schlecht sind. Andere Geräte verfügen über besonders bequeme Endladungssysteme. Hier reicht ein Handgriff aus, damit die Reste des Rasens aus dem Korb fallen. Der Griff befindet sich in der Nähe des Sitzes.

Der Mäher muss noch nicht einmal verlassen werden, wenn das Laub an der vorgesehenen Stelle entleert wird.
Motor in Aufsicht

Im Innern der Traktoren arbeiten größtenteils äußerst kräftige Motoren. Sie erzeugen eine Energie von zwei bis sechs Pferdestärken. Durch die scharfen Klingen, die sich unter den Geräten befinden, lassen sich auch höhere Halme sehr effektiv mähen. Manche Aufsitzmäher können auch besonders robuste Wildkräuter schneiden, die durch den dicken Stamm fest im Boden verankert sind.

Dank der bequemen Sitzposition, die mit vielen Traktoren möglich ist, sitzt der Nutzer nicht nur sicher, sondern auch komfortabel. Der Rücken wird kaum belastet. So ist ein Mähen möglich, das den menschlichen Organismus schont. Die Ohren des Menschen werden ebenfalls kaum belastet. Die Geräte werden zumeist nicht lauter als einhundert Dezibel. Zwar empfiehlt es sich, den Traktoren in der Mittagszeit stehen zu lassen, zu anderen Zeiten dürfte sich kaum ein Nachbar gestört fühlten. Ein großer Vorteil der Aufsitzmäher ist, das die Geräte trotz Leistung sehr leise sind.

Vorteile eines Rasentraktors zu den anderen Rasenmäher Typen

Der Hauptvorteil eines Rasentraktors ist die Möglichkeit seinen Rasen bequem zu bewirtschaften. Man muss nicht immer den Rasenmäher durch das dichte Gras schieben und dabei seine letzten Kraftreserven aufbrauchen. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist natürlich die Zeitersparnis, die man hat wenn man beachtet hat für welchen Garten ein solcher Mäher vorteilhaft ist. Denn muss man nach dem Mähen mit dem Traktor nochmal alle Ecken und Bäume etc. ausbessern, ist wenig zu merken von der angeblichen Zeitersparnis.

Des weiteren hat man mittlerweile die Möglichkeit verschiedene Erweiterungen an den Gartentraktor anzuschließen und ihn somit zu weiteren Outdoor – Arbeiten benutzen.

Nachteile eines Gartentraktors zu den anderen Rasenmäher Typen

Einer der Hauptnachteile ist natürlich der horrende Preis.

Für gute Gartentraktoren muss man bis zu 6000€ mit Zubehör hinlegen. Selbstverständlich fangen die Preise bei ca.1500€ an, aber auch das ist noch eine enorme Summe für einen Rasenmäher.
Deshalb sollte man es sich Balkenmäher müssen gewartet werdenwirklich überlegen, ob es sich bezahlt macht so viel auszugeben.

Dazu kommen dann noch die Wartungs, – Reparatur, – und Betriebskosten die natürlich bei einem Aufsitzmäher höher sind als bei einem simplen Handrasenmäher. Für die Wartung und Reparatur wird im Normalfall eine Werkstatt benötigt. Womit wir bei nächsten Problem – dem Transport wären.

Außerdem ist das Gefährt manövrierunfähiger als die kleineren, was bei bewachsenen Wiesen zu Komplikationen führen kann.

Pflege eines Gartentraktors

Achten Sie bei der Benutzung des Gerätes auf angemessene Schutzbekleidung. Außerdem besteht die Gefahr bei zu starker Steigung, dass der Rasenmäher kippt. Weiteres muss man auf Tiere und Menschen, insbesondere Kinder, achten, da Verstümmelungsgefahr besteht.

Man sollte den Rasenmäher nach der Verwendung von Verunreinigungen befreien, um ihn vor Korrosionen zu schützen.
Außerdem sollte man das Gerät regelmäßig zum Service bringen um einen Ölwechsel vornehmen zu lassen, die Messer zu schärfen und die Zündkerze auszutauschen. Ist der Rasentraktor nicht in Verwendung sollte man ihn auf jeden Fall an einem trockenen Ort aufbewahren – dazu ist eine Garage ideal.

Komfortable Trecker für große Gärten: Aufsitzmäher im Portrait

Wer große Gärten mähen möchte, verbraucht viel Zeit und Muskelkraft, wenn das falsche Gerät genutzt wird. Mit einem handbetriebenen Spindelmäher können viele Stunden vergehen, bis der Untergrund gemäht ist. So wird die Gartenarbeit zur Qual. Ein Handrasenmäher, der seine Energie über einen Motoren bezieht, ist eine mögliche Alternative. Allerdings geraten selbst die allerbesten Geräte bei bestimmten Umweltbedingungen an den Rande ihrer Leistungsfähigkeit. Zur Kontrolle wird Kraft benötigt, weil die Geräte über keine Lenkung verfügen.

Das Mähen von Arealen, die größer als 500 Quadratmeter sind, kann eine lange Zeit dauern.

Viele Experten empfehlen bei großen Arealen einen anderen Typ des Rasenmähers. Sie verweisen auf die komfortablen Aufsitzmäher, die sich durch Leistung und Effizienz reinigen. Mit vielen Aufsitzmähern können sogar Areale gemäht werden, die 3.000 Quadratmeter groß sind. Die kräftigen Maschinen verfügen über einen leistungsstarken Motoren, der seine Energie auch auf den Antrieb überträgt. Ein Aufsitzrasenmäher muss fast nie geschoben werden. Stattdessen nimmt der Nutzer auf dem oftmals komfortablen Sitz Platz.

Nun lassen sich die Maschine über das Lenkrad, die Gangschaltung und die Bremse komfortabel bedienen.
Bequemer Sitz des Scooter Pro Rasentraktors

Die Hersteller von Gartengeräten produzierten unterschiedliche Traktoren, die sich deutlich unterscheiden. Günstigere Geräte kosten weniger als eintausend Euro. Für die teuersten Aufsitzmäher müssen sogar mehrere tausend Euro investiert werden. Aufgrund des riesigen Angebots ist die Auswahl des richtigen Modells, das den eigenen Bedürfnissen entspricht, nicht immer einfach. Hier lohnt sich die Lektüre von unabhängigen Produktberichten, die über das Gerät aufklären.

Im Rahmen einer größeren Testreihe haben wir aktuelle Aufsitzmäher geprüft, die zur Zeit erhältlich sind. Es handelt sich um bekannte Geräte, die oftmals nicht nur in Baumärkten, sondern auch über das Internet offeriert werden. Bislang wurden sie nur selten von unabhängigen Experten geprüft.

Mit unseren Produktberichten schaffen wir Abhilfe. So können Sie sich ganz genau über die einzelnen Geräte informieren.

Einen ersten Überblick können Sie sich mit der Tabelle verschaffen, die Sie oberhalb von diesem Text entdecken können. Hier haben wir die wichtigsten Daten zusammengefasst. Falls Sie ein Modell entdecken, dass Ihnen zusagt, können Sie mit einem einzigen Mausklick an ausführliche Informationen gelangen. Dabei werden Sie auf Berichte stoßen, die die Stärken und Schwächen der einzelnen Mäher offenbaren.

Sinnvolle Einsatzmöglichkeiten

Rasentraktoren wurden nicht für den kleine Vorgarten, sondern für größere Areale geschaffen.

Als Faustregel gilt, dass sich die Anschaffung ab einer Gartengröße von fünfhundert Quadratmetern lohnt. Die modernsten Geräte verfügen allerdings über so kleine Wendekreise, dass sie auch in kleineren Gärten gut manövriert werden können.
Manche Traktoren sind zudem mit einem Rückwärtsgang ausgestattet, der das Manövrieren noch einmal erleichtert.Lenkgrad des Wolf Garten Rasentraktors

Dank der guten Manövrierfähigkeit, die die meisten Rasentraktoren auszeichnet, lassen sich die Geräte sogar auf verwinkelten Arealen bewegen. Hindernisse können zumeist einfach umfahren werden. Die besseren Modelle mähen sogar um Büschen, so dass kein Nachbearbeiten erforderlich ist. In größeren Gärten, die einige Hindernisse aufweisen, ist der Sitzmäher daher eine gute Alternative.

Viele Geräte lassen sich sogar dann nutzen, wenn andere Rasenmäher bereits die Arbeit einstellen. Die besseren Traktoren haben mit Wasser kein Problem. Sie mähen auch nassen Rasen, ohne dass das Schnittbild leidet. Daher bietet sich ein Einsatz an, wenn dem Nutzer nur ein kurzes Zeitfenster zur Verfügung steht, in dem es leider regnet. Für Personen, die auf die Umweltbedingungen keine Rücksicht nehmen können, ist der Aufsitzrasenmäher daher eine gute Alternative. Allerdings profitieren auch andere Menschen von den modernen Geräten.

Für welche Personen der Mäher geeignet ist

Zum Bewegen des Mähers ist keinerlei Muskelkraft erforderlich. Die modernen Maschinen verfügen über einen elektronischen Anlasser. Daher können diese Mäher zumeist mit einem einfachen Knopfdruck gestartet werden.

Durch die einfache Bedienung, für die kaum Kraft erforderlich ist, kann das Gerät auch von Menschen bedient werden, die auf schwachen Füßen stehen. Die geplagten Beine ruhen bei einem Rasentraktor stattdessen bequem auf den Standflächen. So lässt sich das Gerät äußerst bequem nutzen.

Es ist daher eine ausgezeichnete Alternative für Rentner, die auf die Pflege des eigenen Rasens nicht verzichten wollen.

Besitzer eines großen Gartens bietet sich die Nutzung eines Sitzmähers ebenfalls an.Durch die Gangschaltung lässt sich die Geschwindigkeit variieren. Die besseren Mäher werden rund neun Stundenkilometer schnell. So lassen sich größere Flächen schnell mähen. Wer viel Zeit sparen möchte, kann also durchaus einen Sitzmäher nutzen. Die Kosten haben sich bei größeren Flächen schnell amortisiert. Dann profitiert der Nutzer weiterhin von der Investition, die den Rasen nicht nur gut mäht, sondern auch pflegend schneidet.

Weitere Vorteile eines Rasentraktors

Der Rasentraktor ist für viele Menschen ein absoluter Traum. Nicht nur Männer, sondern auch Kinder und Frauen stehen mehr oder weniger begeistert und schon beinahe ehrfürchtig vor den entsprechenden Angeboten und wünschen sich, zumindest einmal eine Runde mit einem solchen Rasentraktor zu fahren. Besonders groß ist dann natürlich die Freude, wenn ein solcher Rasentraktor auch wirklich für den Einsatz im eigenen Garten oder auf einer großen Wiese angeschafft wird, denn hier geht dann im wahrsten Sinne des Wortes ein Traum in Erfüllung.

Dabei finden Sie als Kunde heute auf dem Markt auf jeden Fall eine sehr große Auswahl, wenn Sie auf der Suche nach einem solchen Modell sind, um eine einfache und regelmäßige Pflege des Rasens zu erledigen und gewährleisten zu können. Die meisten Hersteller und Marken, sowohl die bekannten wie auch die eher unbekannten, schaffen es hier bei der breiten Auswahl dann auch tatsächlich, dass die meisten der Rasentraktoren auf den ersten Blick sehr angenehm und modern gestaltet erscheinen, sodass die Unterschiede hier eher gering sind. Zudem ist es natürlich letzten Endes auch immer eine Frage des persönlichen Geschmacks, wie der absolute Favorit überhau8pt aussehen soll.

Mit bunten Farben und einer durchdachten Gestaltung kommen die Hersteller und Marken den Wünschen der Kunden hier aber auf jeden Fall nach und sorgen für ein gutes und breites Angebot, dass so in seiner Form mit Sicherheit kaum Wünsche offenlassen dürfte.

Doch wie wir alle auch aus dem Alltag und dem normalen Leben wissen sollten, kommt es bei der Suche nicht nur auf die äußeren, sondern vor allem auch auf die inneren Werte an. Hier macht dann auch der Rasentraktor keine Ausnahme mehr und Sie sollten sich also nicht nur auf die Optik versteifen und konzentrieren, wenn Sie sich für einen solchen Rasentraktor entscheiden möchten. Denn dann kann es durchaus und das leider sogar auch sehr schnell passieren, dass Sie bereits nach der ersten Runde und der ersten Anwendung des neuen Traktors diesen nicht mehr haben möchten und mit diesem ganz einfach nicht zufrieden sind. Dies bedeutet dann nicht nur sehr viel Aufwand, sondern ist auch sehr ärgerlich, da Sie sich in diesem Fall dann schon schnell wieder auf die Suche nach einem anderen Modell und einer anderen Variante auf dem Markt machen müssen.

Welche Eigenschaften sind bei einem Rasentraktor wichtig?

Damit dies nicht passiert, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihnen der Rasentraktor eine gute Leistung und eine angenehme Handhabung bieten kann. Dies ist leider nicht bei jedem Modell auf dem Markt der Fall, wie dann leider auch der Rasentraktor Test immer wieder traurigerweise zu beweisen weiß. Denn auch im Rasentraktor Test ist es oftmals der Fall, dass die Modelle im Geschäft vielleicht auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck bei den Kunden und Interessenten hinterlassen können, sieht dies dann im Rasentraktor Test oder auch im Alltag bei den Nutzern zuhause dann wieder ganz anders aus.

Wir zeigen Ihnen im Folgenden, was ein guter Rasentraktor gerade in der heutigen Zeit unbedingt können muss und welche Punkte auch für Sie als Käufer auf jeden Fall eine wichtige Rolle spielen.

Ein besonders wichtiger Punkt ist auf jeden Fall die maximale Leistung. Denn immerhin handelt es sich bei einem Rasentraktor um eine sehr teure Investition und Sie möchten hier dann mit Sicherheit auch, dass Sie mit dem neuen Helfer im Garten vollkommen zufrieden sein werden. In jedem Rasentraktor auf dem Markt ist heute ein Motor verbaut, welcher für den nötigen Antrieb und die nötige Leistung bei jeder Arbeit sorgen soll. Dass die Hersteller auch dies nicht bei jedem Modell wirklich erreichen können, zeigt wiederum leider der Rasentraktor Test sehr deutlich. Denn hier zeigt sich oftmals, dass der Rasentraktor mit allen Aufgaben, die über das einfache und schnelle Mähen hinausgehen, deutlich überfordert ist.

Möchten Sie beispielsweise auch auf einem Hügel mähen oder ist das Gras an einigen Stellen besonders hoch und dicht, kann die geringe Leistung hier schnell zu einem deutlichen Problem werden. Achten Sie also beim Kauf unbedingt darauf, dass der verbaute Motor auch wirklich die nötige Power und Leistung hat, um alle von Ihnen gewünschten Aufgaben schnell, sicher und vor allem mit geringem Aufwand bewältigen zu können.

Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, auf welche Punkte es beim Motor und bei der Leistung ankommt, möchten wir Ihnen hier sehr gerne den Rasentraktor Test ans Herz legen und ganz genau vorstellen. Denn immerhin finden Sie hier die wichtigen Punkte, die auch für Sie als Kunden auf der Suche nach dem passenden Modell eine sehr wichtige Rolle spielen dürften, direkt aufgelistet und dargestellt, sodass Sie sich dann eine lange Suche auf jeden Fall sparen können und immer auf der sicheren Seite sind, dass der neue Rasentraktor auch wirklich das hält, was er laut Hersteller versprechen kann.

Ebenfalls ein sehr wichtiger Punkte, den viele Nutzer aber leider immer wieder vernachlässigen und dann leider nach dem Kauf sehr schnell enttäuscht sind, ist die Funktionalität in Kombination mit dem praktischen Nutzen. Denn bei einigen Modellen ist es beispielsweise alles andere als einfach, wenn Sie den Fangkorb ausleeren möchten, wenn dieser nach dem Mähen bereits gefüllt ist. Hier denken die Hersteller dann oftmals nicht mit und hier erscheint es dann, als ob die Optik deutlich vor dem praktischen Nutzen steht. Dies rächt sich dann aber spätestens, wenn Sie den neuen Rasentraktor mehrmals verwenden möchten, denn hier verlieren Sie dann auf jeden Fall wertvolle Zeit und Sie werden sich mit Sicherheit hier dann auch ärgern.

Gerade bei einer großen Fläche, die Sie mit dem neuen Rasentraktor bearbeiten möchten, sollten Sie unbedingt direkt beim Kauf darauf achten, dass bei dem Fangkorb für das gemähte Gras das Volumen entsprechend groß ist. Denn auch hier denken einige der Marken und Hersteller nicht wirklich mit und versuchen, mit einem kleinen Korb Geld zu sparen. Dass dies aber keine gute Idee ist, das stellt sich dann bei vielen Nutzern bereits nach der ersten Anwendung heraus, dass der Korb deutlich zu klein ist und ein größeres Volumen die Arbeit und Anwendung durchaus doch erleichtern könnte. Denn durch das häufige Ausleeren verlieren Sie auch hier durch dieses eigentlich kleine Detail sehr viel Zeit, welche Sie für die Bearbeitung der Wiese deutlich besser gebrauchen und investieren könnten.

Achten Sie auf diese Punkte und schauen Sie sich auch gleichzeitig den Rasentraktor Test einmal ganz genau an, dann werden Sie auch mit Sicherheit für Ihren Anspruch die genau passende Variante finden. Und dies nicht nur mit sehr wenig Aufwand, sondern gleichzeitig auch innerhalb einer sehr kurzen Zeit, sodass der baldigen Verwendung des neuen Rasentraktors auf Ihrem Rasen oder auf einer großen Wiese schon schnell nichts mehr im Wege stehen dürfte.

Zubehör für einen Rasentraktor

Wenn Sie sich dann für einen der guten und hochwertigen Rasentraktoren auf dem Markt entschieden und diesen dann auch direkt mit nach Hause genommen haben, möchten Sie mit Sicherheit nicht mehr viel Zeit vergehen lassen, bevor Sie diesen dann auch wirklich schon direkt in Betrieb nehmen. Den Tank kurz aufgefüllt und somit für die nötige Power gesorgt, schwingen sich dann viele der Nutzer auch schon auf den Rasentraktor und möchten mit diesem dann sofort die ersten Runden drehen. Prinzipiell sollte dies natürlich dank der modernen Technik auch gar kein Problem sein, doch Sie sollten gleichzeitig auch nicht vergessen, dass es sich bei einem Rasentraktor immer um ein mehr oder weniger praktisches Hilfsmittel für die tägliche Arbeit handeln soll.

Dementsprechend kommt es also letzten Endes nicht nur auf die Optik oder auf den Spaß bei der Arbeit an, sondern auch die Leistung in Kombination mit einer hohen Funktionalität spielt eine sehr wichtige Rolle, wenn Sie den neuen Rasentraktor regelmäßig für die Pflege des Rasens anwenden möchten. Generell empfehlen wir Ihnen hierfür nicht nur die direkte Wahl eines passenden Traktors, sondern gleichzeitig auch die Verwendung von modernem und praktischem Zubehör, welches Sie dann im Alltag gerne verwenden können. Welches Zubehör hierbei für Sie nicht nur eine gute Wahl ist, sondern mit Sicherheit auch sehr schnell eine passende und wichtige Rolle einnehmen wird, das zeigen wir Ihnen nun gerne in dem folgenden Ratgeber mit praktischen Tipps und Tricks rund um das Thema Zubehör für den Rasentraktor.

Im Übrigen stellt auch der Rasentraktor Test immer wieder sehr deutlich fest, dass es sich für Sie lohnen kann, wenn Sie auf das entsprechende Zubehör setzen und dieses dann bei der Anwendung des Rasentraktors verwenden. Denn mit diesem geht die Arbeit deutlich leichter von der Hand.

Der Rasen muss atmen. Dies mag sich zwar vielleicht zunächst etwas seltsam anhören, entspricht aber vollkommen der Wahrheit. Denn gerade, wenn ein dichtes und gesundes Wachstum gewünscht ist, sollten Sie mit einem sogenannten Vertikutierer auf der eigenen Wiese oder im eigenen Garten arbeiten. Hierbei handelt es sich um ein praktisches Werkzeug, welches den Rasen auflockert und somit für eine optimale Belüftung jederzeit sorgen kann. Generell ist eine Anwendung dieser Behandlung mindestens einmal im Jahr angebracht, auch zur Bekämpfung von Unkraut und anderen unerwünschten Pflanzen zwischen dem eigenen Rasen ist das Vertikutieren eine sehr gute und praktische Wahl. Dabei können Sie sehr gerne Ihren neuen Rasentraktor auch hierfür verwenden, denn mit diesem funktioniert dies nicht nur deutlich schneller, sondern vor allem auch einfach und ohne Anstrengung innerhalb kurzer Zeit. Hierfür gibt es nämlich auf dem Markt eben das passende Zubehör. Hierbei handelt es sich dann um ein Gerät, welches direkt an den Rasentraktor angehängt wird.

Durch das gewohnte Fahren auf der gewünschten Fläche arbeitet das Werkzeug dann besonders einfach und effizient, Sie müssen sich als Nutzer hier dann gar nicht um viel kümmern und können die Arbeit dem Rasentraktor überlassen. Bei diesem Zubehör ist nicht nur der positive Effekt auf den Rasen zu erwähnen, sondern auch die universelle Verwendbarkeit. Denn die Hersteller des Zubehörs legen viel Wert darauf, dass Sie ein entsprechendes Modell mit verschiedenen Traktoren und Helfern im Garten verwenden können. Dieses wird dann ganz einfach hinten angehängt bzw. befestigt und schon steht der Anwendung nichts mehr im Wege.

Generell lässt sich ein moderner Rasentraktor im Übrigen für deutlich mehr Arbeiten als das einfache Mähen und Kürzen des Grases verwenden. Denn unter anderem haben Sie auch hier wieder mit dem passenden Zubehör die Möglichkeit, die Funktionalität und den hohen praktischen Nutzen noch einmal deutlich zu erweitern, damit Sie sich die Kraft und Leistung des Rasentraktors zunutze machen können.

Unter anderem ein sehr gutes Beispiel hierfür ist der Winter. Denn auch wenn es in den vergangenen Jahren immer seltener geworden ist, gibt es natürlich auch heute noch die Tage mit viel Schnee. Und in Deutschland ist es nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern es empfiehlt sich natürlich auch aus Gründen der Sicherheit und des Komforts, dass der hohe Schnee geräumt werden muss.

Viele Menschen wissen gar nicht, dass diese unliebsame Aufgabe auf Wunsch auch sehr gerne mit einem Rasentraktor erledigt werden kann. Die Vorteile bei einer solchen Entscheidung liegen natürlich klar auf der Hand, denn durch den verbauten Motor und die hohe Leistung, die heute fast jeder Rasentraktor bietet, sind Sie nicht mehr auf die Kraft der eigenen Muskeln angewiesen und gleichzeitig ist das Schneeräumen mit einem modernen Rasentraktor innerhalb weniger Minuten bereits vollkommen erledigt. Dies funktioniert dank dem praktischen und hochwertigen Zubehör, dass Sie heute als Käufer auf dem Markt in einer breiten Auswahl finden.

Sie finden hier dann mit Sicherheit auch innerhalb einer sehr kurzen Zeit ein praktisches Schild zum Räumen des Schnees. Dies funktioniert im Prinzip wie jede Schneeschaufel, die Sie mit Sicherheit ebenfalls kennen und mit Sicherheit im Winter auch schon einmal verwendet haben, um beispielsweise im Garten oder direkt vor dem Haus den Schnee einfach und schnell an die Seite zu bringen. Mit einem solchen Schild in Form des praktischen Zubehörs für Ihren Rasentraktor schaffen Sie die Arbeit deutlich schneller und deutlich einfacher, denn das Schild wird mit wenigen Handgriffen direkt an der Front des Traktors befestigt und schon kann das Räumen beginnen.

Durch das einfache Fahren mit dem Rasentraktor bringen Sie den Schnee dann sehr schnell und effektiv an die Seite. Und wenn dann der Frühling bzw. der Sommer mit der Zeit wiederkommt und für angenehme Temperaturen sorgt, können Sie das Schild schnell wieder abnehmen und an einem sicheren Ort für den nächsten Winter verstauen. Der Rasentraktor ist dann wieder zum Mähen und Kürzen des Rasens bereit.

Sehr praktisch ist hierbei aber auf jeden Fall noch die Tatsache, dass sich beinahe jeder Rasentraktor auf dem Markt mit einem solchen und weiteren Zubehör ausrüsten lässt. Ob dies aber auch bei Ihrem individuellen Modell möglich ist, dies erfahren Sie durch einen kurzen und schnellen Blick direkt in die Anleitung, die natürlich bei jedem Modell immer mit vorhanden ist und Ihnen immer zur freien Verfügung stehen sollte. Hiermit sind Sie dann auch der sicheren Seite und Sie können sich nach einem solchen, praktischen Zubehör für Ihren Rasentraktor umschauen.

Im Rasentraktor Test zeigt unter anderem natürlich auch das Zubehör eine sehr gute Leistung und stellt sich als sehr praktisch heraus, wenn Sie Ihren Rasentraktor wirklich mit der vollen Leistung sehr praktisch verwenden möchten.

Alles über die Sicherheit bei der Nutzung eines Rasentraktors

Auch wenn ein moderner Rasentraktor nicht nur sehr gut aussieht, sondern die Arbeit mit einem solchen Modell auch deutlich mehr Spaß macht, sollten Sie hier als Nutzer immer bedenken, dass die Sicherheit bei jeder Anwendung an der absolut ersten Stelle steht. Denn es kann leider immer wieder einmal passieren, dass bei einem solchen Rasentraktor ein Unfall auftritt und die Folgen sind hier meist sehr schlimm. Zwar stellt sich im Rasentraktor Test sehr deutlich heraus, dass die Hersteller um die Sicherheit der Nutzer auf jeden Fall bemüht sind und sich hier schon gute Lösungen einfallen lassen konnten, dennoch sind Sie hier als Nutzer natürlich ebenfalls vollkommen in der Pflicht.

Denn viele Menschen denken sich nach dem Kauf, dass es sehr einfach ist, mit einem solchen Modell seine Runden zu drehen und den Rasen zu pflegen. Einfach auf den neuen Rasentraktor setzen und schon kann die Arbeit ohne Probleme beginnen. Dass dies aber gerade heute überhaupt nicht mehr der Fall ist, sollte nicht nur eigentlich bereits auf den ersten Blick logisch erscheinen, sondern zeigt sich bei den meisten Nutzern auch bereits nach einer sehr kurzen Zeit. Denn ein moderner Rasentraktor bietet heute eine Vielzahl an mehr oder weniger praktischen und wichtigen Funktionen, die dann auch für die Anwendung eine sehr wichtige Rolle spielen.

Diese werden in der meisten Vielfalt durch die verbaute moderne Technik gesteuert, die gerade bei einem guten und hochwertigen Modell in einer sehr breiten Vielfalt an jedem Rasentraktor zu finden ist. Zwar stellt sich im Rasentraktor Test ganz klar heraus, dass auch dank dieser modernen Technik die Leistung besonders hoch ist und das Modell bei der Anwendung besonders gute Ergebnisse erzielt, dennoch stellt eine entsprechende Ausstattung wiederum ganz besondere Anforderungen an den Nutzer und Fahrer.

Einer der wichtigsten Punkte, damit Sie immer auf der sicheren Seite bei der Anwendung sind und auch Unfälle auf eine einfache, aber sehr effektive Art und Weise vermeiden können, ist eine umfangreiche Einführung. Denn die zahlreichen Funktionen und Möglichkeiten, die Ihnen heute ein moderner Rasentraktor bietet, müssen erst einmal erlernt und verstanden werden, bevor Sie dann dazu in der Lage sind, den Traktor sicher zu verwenden und über die Wiese zu fahren. Dies vernachlässigen viele der Nutzer allerdings leider, welche sich für einen neuen Rasentraktor für den Einsatz im eigenen Garten entschieden haben. Machen Sie diesen Fehler aber bitte nicht, wenn Sie den neuen Rasentraktor dann zur Verfügung stehen haben und nehmen Sie sich ein wenig Zeit, bevor Sie mehr oder weniger erfolgreich die ersten Runden drehen.

Schauen Sie sich alle Funktionen an dem neuen Traktor ganz genau an und sorgen Sie dafür, dass Sie diese wirklich verstehen und diese nutzen können. Sehr praktisch ist es in diesem Fall natürlich, wenn Sie einen Fachmann oder einen Experten direkt an Ihrer Seite haben, die sich mit einem solchen Rasentraktor sehr gut auskennen. Denn mit einem solchen Fachmann oder so einem Experten erhalten Sei dann direkt durch diesen eine umfangreiche Einweisung und wenn noch Fragen vorhanden sind oder auftauchen, können Sie diese direkt stellen und direkt beantworten lassen. Schneller und einfacher geht es wohl kaum noch und dank dieser Taktik dürfen Sie den neuen Rasentraktor schon sehr bald und sehr gerne verwenden. Gleichzeitig legen die Hersteller natürlich auch immer eine umfangreiche Anleitung bei, mit welcher Sie sich dann einen umfangreichen Eindruck verschaffen können und dank welchen Sie viele Informationen direkt auf den ersten Blick erfassen können.

Sehr praktisch: Sollten auch nach einigen Monaten oder Jahren der Verwendung Probleme auftreten, haben Sie auch hier dann noch die Möglichkeit, mit den passenden Fakten schnell für eine Lösung zu sorgen und immer wieder in der Anleitung und in den Dokumenten rund um den neuen Rasentraktor nachzuschauen und ausführlich zu lesen.

Und wenn Sie dann mit dem neuen Rasentraktor sehr gut zurechtkommen und vielleicht mit diesem auch schon die ersten Runden auf Ihrer Wiese gedreht haben, dann steht der sicheren Verwendung eigentlich auch schon gar nichts mehr im Wege. Aber dennoch kann es mit den Jahren trotz der besten Qualität beim neuen Rasentraktor immer wieder dazukommen, dass die verbaute Technik und das verbaute Zubehör einen Defekt aufweist oder nach vielen Anwendungen die Leistung zu wünschen übriglässt. Dies ist vom Prinzip her natürlich gar kein Problem, denn auch heute noch geben sich die Hersteller und Marken größte Mühe, um auch langfristig die passenden Ersatzteile für die Nutzer zur Verfügung zu stellen. Diese lassen sich unter anderem in vielen der bekannten Online Shops bestellen und kaufen, aber auch über den Hersteller selbst lassen sich die Ersatzteile meist problemlos und günstig bestellen und beziehen.

Ein sehr wichtiger Punkt ist aber hierbei unter Berücksichtigung der Sicherheit, dass Sie den nötigen Austausch der defekten Teile nicht selbst übernehmen sollten, sondern sich hier dann lieber an einen Fachmann wenden können. Denn durch eine unsachgemäße Handhabung ist es durchaus möglich, dass der neue Rasentraktor dann letzten Endes gar nicht mehr funktioniert und Sie mehr Schaden anrichten. Überlassen Sie die Arbeit lieber einem echten Profi, damit Sie den neuen und eigenen Rasentraktor ohne Probleme und schnell wieder verwenden können.

Von Kendt bis MTD: Hersteller im Überblick

Die praktischen Traktoren werden von vielen verschiedenen Herstellern produziert, die sich auf die Fertigung von hochwertigen Gartengeräten spezialisiert haben. Große Unternehmen wie Husqvarna haben die Traktoren bereits vor Jahren ins Sortiment aufgenommen. Kleinere Firmen bieten ebenfalls ein oder gar mehrere Modelle des Rasentraktoren an.Rasentraktor - Motorenhersteller briggs and stratton

Dank des deutschen Unternehmens D. Kendt vertreibt zur Zeit einen Rasentraktor, der in Zusammenarbeit mit dem Motorenhersteller Briggs & Stratton entstanden ist. Mit seinem LANWBOSS 4062-A stellt das seit den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts aktive Unternehmen einen praktischen Rasentraktoren zur Verfügung, der die Arbeit deutlich erleichtern soll. Der Mäher, den wir ausführlich getestet haben, wird sicherlich zum andauernden Erfolg des Unternehmens beitragen, das im nördlichen Ruhrgebiet beheimatet ist.

Aus dem nördlichen Amerika stammt ein anderes Unternehmen, das den europäischen Markt mit komfortablen Mähern beliefert. In der Konzernzentrale der amerikanischen Metropole Cleveland wird die Zukunft von MTD geplant. In der Vergangenheit konnte das Unternehmen mit dem Verkauf von Dreirädern, Schubkarren und Häckslern große Profite realisieren. In der Gegenwart begeistert der 1932 gegründete Gartenhersteller durch seine Rasentraktoren, die wir zum Teil ebenfalls getestet haben.

Ein weiterer Konzern, der praktische Rasenmäher fertigt, stammt aus Skandinavien. Im schwedischen Oslo hat der renommierte Konzern Husqvarna seinen Hauptsitz, der sich bereits in den zwanziger Jahren einen guten Namen gemacht hat.

Damals produzierte das Unternehmen unter anderem Motorräder, die noch den widrigsten Bedingungen trotzen. So wurde die Firma unter Motorsportfans bekannt.
Mit seinen Forstwerkzeugen überzeugte die Firma die Mitarbeiter von Waldbetrieben. Die dortigen Erfahrungen flossen in spätere Produkte ein, die sich an den privaten Verbraucher richten.

Seit den fünfziger Jahren produziert Husqvarna auch verschiedene Gartengeräte. Die Traktoren gehören bereits seit langer Zeit zum festen Wolf Garten RasenmäherProduktionsbestandteil des bereits im fünfzehnten Jahrhundert begründeten Traditionskonzerns. Das Unternehmen besitzt zudem die Mehrheitsanteile des renommierten Unternehmens Wolf-Garten, der ebenfalls Aufsitzmäher produziert. Die aktuellen Geräte erfreuen sich oftmals exzellenter Bewertungen. Wir haben einige Modelle geprüft, die ebenfalls mit guten Ergebnissen punkten konnten.

Unsere Testbedingungen: Wie wir Aufsitzmäher prüfen

Bei unseren Untersuchungen einiger Geräte, die durch renommierte Unternehmen produziert werden, überprüften wie Mäher nicht nur im Testlabor, sondern auch in der Praxis. Wir mähten viele Bahnen, um uns von der Leistungsfähigkeit der Aufsitzmäher zu überzeugen. Doch der Test der Traktoren begann bereits lange vor dem Moment, in dem wir auf dem Gerät Platz nahmen.

Wir begannen unsere Untersuchungen durch eine ausführliche Recherche. Dabei informierten wir uns über die Leistungsdaten, die der Hersteller oftmals angibt. Im Anschluss überprüften wir, an welchen Orten die Geräte offeriert werden. Danach erwarben wir den Mäher.

Nun folgte die Lieferung. Wir bewerteten die Verpackung, in dessen Innern sich der Traktor befand.

Die Geräte, die durch eine stabile Hülle vor Erschütterungen geschützt werden, wurden von uns in diesem Punkt besser bewertet.
Wir prüften zudem den Verpackungsinhalt. Sämtliche Komponenten wurden auf etwaige Schäden untersucht, die ein negativeres Vergleichsergebnis zur Folge gehabt hätten. Im Anschluss nahmen wir uns Zeit, um die Anleitung zu lesen. Wir prüften die Verständlichkeit der Instruktionen. Die Geräte, die die Erläuterungen mit verständlichen Grafiken oder aufschlussreichen Fotos illustrieren wurden von uns besser bewertet.

Im Anschluss wurde die Verarbeitung der Aufsitzmäher überprüft. Wir suchten nach Schwachstellen, die die Lebensdauer des jeweiligen Gartenhelfers verkürzen würden.

Wir prüften zudem das Material, aus dem der Mäher gefertigt wurde. Dabei untersuchten wir auch die Kraft des Motoren und die Schärfe der Messer.
Wir prüften zudem die Bedienelemente. Danach wurden die Mäher durch praktische Arbeit einem ausführlichen Praxistest unterzogen.großfläche Rasenareal

Bei unserem Test wurden große Rasenflächen in kontinuierlichen Zeitabständen gemäht. Wir fuhren die Traktoren dabei über große Areale. Dabei konnten wir stets testen, ob der Aufsitzmäher tatsächlich für effektive Gartenarbeit in riesigen Gärten geeignet ist. In diesem Zusammenhang wurde auch auf den Komfort geachtet, der beim Arbeiten entsteht. Die Geräte, die mit einem besonders bequemen Sitz und gut funktionierenden Bedienelementen ausgestattet sind, wurden von uns positiver eingeordnet.

Im Anschluss zogen wir ein Fazit. Wir kannten alle Vor- und Nachteile, über die wir mit unseren detaillierten Produktberichten aufklären. Dabei offenbaren wir, ob sich der Ankauf des jeweiligen Mähers lohnt.

Wir hoffen, dass wir Sie auf diese Weise bei der Suche nach dem richtigen Aufsitzmäher unterstützen können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (721 votes, average: 4,82 out of 5)
Loading...